Do, 16. August 2018

Quarantäne:

15.01.2016 16:17

Noroviren-Alarm in Altenheim

In einem Seniorenheim in Völkermarkt erkrankten diese Woche 14 Bewohner an Brechdurchfall, der durch Noroviren verursacht worden ist. Erst im Dezember erwischte es, wie berichtet, 47 Bewohner in einem Altenheim im Nachbarort Kühnsdorf. Laut der Heimleitung sei ein Zusammenhang jedoch auszuschließen.

Wie bereits Ende Dezember in Kühnsdorf habe sich das Virus nicht über das Essen, sondern vermutlich über Besucher von außen im Heim verbreitet: "Da wir über eine Zentralküche die Heime Kühnsdorf, Völkermarkt und Eisenkappel versorgen und lediglich 14 Bewohner desselben Stockwerkes innerhalb der Völkermarkter Einrichtung erkrankt sind, können wir ausschließen, dass sich das Virus über die Nahrung verbreitet hat", beruhigt der Geschäftsführer vom Sozialhilfeverband Völkermarkt Simon Marin.

Das zweite Obergeschoss des Altenheims bleibt aus Sicherheitsgründen für die Besucher noch diese Woche gesperrt.

Marin weiter: "Im Normalfall klingt eine Norovirus-Infektion innerhalb von drei Tagen wieder ab."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.