Do, 15. November 2018

5 Jahre aufbewahrt

04.12.2015 14:40

EU-Einigung bei Speicherung von Fluggastdaten

Die Innenminister der EU haben sich am Freitag gemeinsam mit dem Europäischen Parlament auf die Fluggastdatenspeicherung geeinigt. Unmaskiert werden die Daten für sechs Monate gespeichert, danach werden sie anonymisiert für fünf Jahre aufbewahrt, teilte der luxemburgische Ratsvorsitzende Etienne Schneider mit.

Die Erfassung von Daten innereuropäischer Flüge sowie jener von Charterflügen werde zwar nicht verpflichtend zum Gesetz gemacht, doch wollen alle EU-Staaten dies national so regeln. Nach den Worten von EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos soll die Einigung so rasch wie möglich in die Praxis umgesetzt werden.

"Schlagkräftiges Instrument"
"Heute haben wir einen sehr effizienten Weg der Zusammenarbeit gefunden", so Avramopoulos. "Das wird ein schlagkräftiges Instrument in den Händen unserer Behörden sein." Nach fünf Jahren Verhandlungen wurde letztlich eine Einigung gefunden.

Vor allem Frankreich hatte nach den verheerenden Terroranschlägen in Paris vom 13. November auf ein umfangreiches Speichersystem gedrängt. Dieses sei "unabdingbar für die Terrorismusbekämpfung", sagte Innenminister Bernard Cazeneuve am Freitag in Brüssel. Bisher müssen die Europäer zwar Daten ihrer Flugpassagiere an die USA liefern, es gibt aber noch kein eigenes EU-Passagierdatenregister.

Lesen Sie auch:

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Aufschrei im Internet
Pfarre verjagt geliebte Friedhofskatze „Blacky“
Oberösterreich
Glänzende Kurven
Sarina Nowak funkelt in einem Hauch von Nichts
Video Stars & Society
Rund 10 Millionen Euro
Am Sonntag wartet dritter Lotto-Sechsfachjackpot!
Österreich
Nicht zu glauben!
Test-Fiasko! Schweiz blamiert sich gegen Katar
Fußball International
Eklat bei Bayern
TV-Experten geohrfeigt: Ribery entschuldigt sich
Fußball International
Urteil in St. Pölten
Mit Pkw auf Ex-Freund und neue Freundin zugerast
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.