Mi, 19. Dezember 2018

Grazer Studie

03.12.2015 14:40

"Schützenhilfe" für den Nikolaus

Interessante Studie der Grazer Medizin-Uni - und diesmal geht’s nicht um neue Therapien, sondern um niemand Geringeren als unseren Nikolo! Dieser schöne Brauch stärkt den Zusammenhalt in der Familie und vermittelt den Kindern Werte und Normen, so der Tenor einer Expertin für Med-Psychologie & Psychotherapie.

"Schützenhilfe" für den Heiligen Nikolaus, dem der Zeitgeist immer öfter an den Bart will, kommt nun von der Grazer Medizinischen Universität. Professorin Ursula Wisiak, Expertin für Medizinische Psychologie und Psychotherapie, hat sich mit dem schönen Brauch, der in zwei Tagen wieder landauf, landab zelebriert wird, intensiv auseinandergesetzt. Und sie hat danach bemerkenswerte Schlüsse gezogen: "Riten und Bräuche geben dem Jahreslauf Konturen, die Pflege gelebter Traditionen beeinflusst das familiäre Leben positiv, da es dadurch zu einem gemeinsamen Erleben kommt." Traditionen wie die Nikolofeier stärken zudem das Wir-Gefühl, Werte und Normen würden weitergegeben, so die Fachfrau.

Weniger gut weg als der Nikolo, der Kinder fürs Bravsein belohnt, kommt in der Expertise jedoch der grimmige Krampus. Ihn als "Erziehungsmittel" (also zur Strafe) einzusetzen, sei der völlig falsche Weg: Meist könne sich das Kind an sein Fehlverhalten gar nicht mehr erinnern, außerdem fühle es sich von den Eltern verraten und bekomme zusätzlich Angst, analysiert Ursula Wisiak.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich
„Ein großer Schritt“
EU einig über Verbot von Einweg-Plastik
Welt
Schaumgebremst
Rapid: Keine Weihnachten wie immer
Fußball National
System machtlos
Bub (13) bedroht Mitschüler mit Umbringen
Oberösterreich
„Krone“-Interview
Teamchef Foda: „Es gibt Wichtigeres als Fußball“
Fußball National
„Heiße Weihnachten“
Schöne Liz Hurley postet supersexy Bikini-Video
Video Stars & Society
Steiermark Wetter
-5° / 0°
stark bewölkt
-3° / -0°
stark bewölkt
-5° / 1°
stark bewölkt
-1° / 1°
stark bewölkt
-5° / 0°
stark bewölkt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.