Mo, 20. August 2018

Wilderer

10.11.2015 16:32

Lesachtal: "Cobra" jagte Jäger!

Auf Gamsjagd beobachteten Weidmänner mit ihren Ferngläsern am Wochenende zwei Personen in einem Lesachtaler Jagdrevier. Weil einer der beiden ein Jagdgewehr dabei hatte, lösten die Jäger einen Wildereralarm aus! Kurz darauf hob der Polizeihubschrauber mit "Cobra"-Männern in Klagenfurt ab.

Man kann sich vorstellen, wie die mutmaßlichen Wilderer dreingeschaut haben, als plötzlich der Polizeihubschrauber im Gebirge auftauchte und zwei mit Maschinenpistolen bewaffnete Polizisten aus der Maschine sprangen. Die Polizisten brachten die beiden Italiener daraufhin ins Tal.

"Einer der Italiener, der schon seit Jahren im Lesachtal jagt, hatte eine Einladung auf Gams von der Jagdgesellschaft Liesing erhalten, er war jedoch auf seiner Pirsch vermutlich mangels Ortskenntnis in die benachbarte Gemeindejagd St. Lorenzen Nord geraten", schildert ein Ermittler der Polizeiinspektion Liesing: "Scheinbar völlig unabsichtlich - und es wurde auch kein Schuss abgegeben."

Ob der Fall dennoch rechtliche Konsequenzen für die Italiener nach sich ziehen wird, muss die Jagdbehörde beurteilen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.