24.03.2003 13:01 |

Oscars 2003

Der große Gewinner heißt Chicago

Am 75. Geburstag des Oscars fand trotz des Irak-Kriegs die Preisverleihung für die besten Filme des vergangenen Jahres statt. Einige Schauspieler sind aus Protest gegen den Krieg erst gar nicht gekommen. Andere - wie Roman Polanski - konnten nicht kommen. Trotzdem ging die Gala, moderiert von Steve Martin, politischer als sonst, aber ohne Zwischenfälle über die Bühne. Großer Gewinner des Abends ist das Musical "Chicago" von Rob Marshall, der von 13 Oscar-Nominierungen sechs Preise abstaubte. Der große Verlierer: "Gangs of New York".
Samstag, 31. Juli 2021
Wetter Symbol