Mo, 20. August 2018

Der neue Bischof

14.04.2015 16:14

"Aufgeschlossen und herzlich!"

Der neue Bischof der Diözese Graz-Seckau heißt Wilhelm Krautwaschl. Das ist am Montagabend bekannt geworden; die "Krone" berichtete. Die Reaktionen am Tag danach fielen durchwegs positiv aus. Schon am Mittwoch könnte der 52-Jährige offiziell ernannt werden. Warum letztlich ein Außenseiter das Rennen machte...

Der Außenseiter hat das Rennen gemacht: Wilhelm Krautwaschl wird, wie berichtet, neuer steirischer Diözesanbischof. Nur wenige hatten mit ihm gerechnet, konnte doch Hermann Glettler lange Zeit die besten Karten und die meisten Fürsprecher vorweisen.
Doch vor allem in konservativen Kirchenkreisen waren dessen Kunst- und Multi-Kulti-Projekte nicht unumstritten. Der "Wahlrömer" und Oberösterreicher Franz Xaver Brandmayr, der ebenfalls in die engere Wahl gekommen war, scheiterte daran, dass er schlicht und einfach kein Steirer war und in unserem Bundesland über kein Netzwerk verfügte.

Krautwaschl dagegen gilt als eifriger Arbeiter in der Diözese, kennt die Strukturen und Abläufe bestens. Zudem wurde er als Kandidat im Vorfeld noch nicht "verheizt". Schon heute könnte der 52-jährige Regens des Bischöflichen Seminars auch offiziell zum Nachfolger von Egon Kapellari ernannt werden. Wieder einmal wartet dabei alles gespannt auf das berühmte Vatikan-Bulletin, das um 12 Uhr veröffentlicht wird. Fällt der Name Krautwaschl, wird dieser sich noch am Nachmittag in einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit erklären. Zum Bischof geweiht wird der gebürtige Gleisdorfer dann in den kommenden Wochen.

Die Reaktionen auf seine Kür fallen überaus positiv aus: Die Landeshauptleute Franz Voves und Hermann Schützenhöfer kennen und schätzen den Geistlichen, der evangelische Superintendent Hermann Miklas hat ihn als "sehr aufgeschlossen und herzlich" erlebt, Caritas-Direktor Franz Küberl hat von ihm einen "guten Eindruck". Und auch der Tenor bei einer "Krone"-Blitzumfrage in Graz lautete: "Der Bischof wirkt volksnah und sympathisch!"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.