28.03.2015 16:16 |

In Preitenegg:

Dritter Anlauf zur Wahl des Bürgermeisters

Zwei Mal in den vergangenen vier Wochen gab’s in Preitenegg bereits Bürgermeisterwahlen – ohne Ergebnis, zuletzt sogar mit einem Unentschieden zwischen Rochus Münzer (SP) und dem amtierenden VP-Gemeindechef Franz Kogler. Heute wird der dritte Anlauf zu einer Entscheidung unternommen.

Während Rochus Münzer, der langjährige Verwalter und Freund von Maximilian Schell, seine Pläne für Preitenegg offengelegt und der Öffentlichkeit ausführlich geschildert hat, ging Kogler auf Tauchstation. Er verweigerte bis zuletzt Interviews und Fotos. Das macht die heutige Wahl in der kleinen Lavanttaler Berggemeinde auch zu einer Entscheidung zwischen Verschlossenheit und Aufgeschlossenheit.

Übrigens: Das Wahlrecht sieht vor, dass bei jedem Unentschieden eine Stichwahl abzuhalten ist. Gibt es also heute zum dritten Mal keine Entscheidung, wird in 14 Tagen wieder gewählt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen