Do, 21. März 2019
24.03.2015 17:33

"Hexenkessel"

Verkehrsmaßnahmen beim Song Contest

Schon Anfang April werden die Bezirke rund um die Wiener Stadthalle zum Brennpunkt: Denn unmittelbar nach den Oster-Feiertagen beginnt der ORF mit den Aufbauarbeiten für den Eurovision Song Contest. Massive Verkehrsprobleme sind unvermeidlich. Und nicht nur für die Anrainer.

Bis für die Makemakes vor einem weltweiten Millionenpublikum die Stunde der Wahrheit schlägt, dauert es noch. Doch der Countdown hat längst begonnen. „Bei einem derartigen Mega-Event mit insgesamt zwölf Groß-Shows geht es nicht ohne erhebliche Behinderungen ab“, weiß Elvira Franta von der Kommunikationsstelle Eurovision Song Contest.

Schon mit dem 4. April – dem Start für den Ausbau der Stadthalle zu einem gigantischen Musikpalast – beginnt die heiße Phase. Zusammen mit dem ORF hat die Stadt dafür ein umfangreiches Verkehrskonzept erstellt:

Während anfangs noch Zu- und Durchfahrtsmöglichkeiten im Bereich des 15. und 16. Bezirks erhalten bleiben, werden nach und nach und auf Kosten bestehender Parkplätze Halteverbotszonen eingerichtet.

In der eigentlichen Show-Woche von 18. bis 23. Mai kommt es jeweils zwischen 16 und 19.30 Uhr zur Komplettsperre der Hütteldorfer Straße und der Querungen im Bereich Beingasse–Vogelweidplatz. Garagen sollen erreichbar bleiben, den Zuschauerströmen wird allerdings der Vorrang eingeräumt. Die Öffi-Intervalle werden verkürzt.

Ausführliche Anrainer-Infos bekommen alle Bewohner noch diese Woche in Briefen der Bezirksvor steher. Sämtliche Auskünfte gibt es auch unter der kostenlosen Hotline 01/955 59.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
„Krone“-Deal der Woche
Geheimtipp: Jetzt Luxusurlaub in Tirol erleben!
Reisen & Urlaub
Sparpaket, neue Köpfe
Die ersten Maßnahmen zum Totalumbau des ORF!
Österreich
Jovic an der Angel
Barcelona macht Ernst: 50 Mio. für Hütter-Knipser!
Fußball International
„Keine Schmerzen“
Robert Kratky: Live-Tattoo-Session im Ö3-Wecker
Video Stars & Society
„Frau in Kanada hat‘s“
Porno-Manager: „Habe Meghans Sexvideo gesehen“
Video Stars & Society
Beschwerden abgewiesen
Gerichtsurteil: Ausweisung von Imamen ist rechtens
Österreich
Nur ein Schlag zurück
Schwab nach Sensationsstart in Malaysia Dritter
Sport-Mix

Newsletter