Mo, 25. März 2019
11.03.2015 06:00

"Essen war Feind"

Lenny Kravitz' Tochter Zoë gesteht Essstörung

Sie ist die Tochter von Lenny Kravitz und als Schauspielerin erfolgreich. Außerdem sieht Zoë Kravitz auch noch richtig gut aus, wie Bikini-Bilder der 26-Jährigen, die vor Kurzem entstanden, beweisen. Doch die Promi-Tochter sah das während ihrer Zeit als Teenager offensichtlich ganz anders - und schockt jetzt mit einer Bulimie-Beichte.

Zoë Kravitz litt als Teenager an einer Essstörung, wie sie jetzt in einem Interview mit dem "You"-Magazin erzählt. Grund dafür sei gewesen, dass sie zwischen 13 und 17 sehr unzufrieden mit ihrem Aussehen war. "In der High School hatte ich Bulimie und Anorexie. Ich hatte das Gefühl, dass Essen diese Macht über mich hat. Anstatt Essen als das zu sehen, was es ist, und dankbar zu sein, dass es deinen Körper mit Nährstoffen versorgt, war es für mich auf eine seltsame Art und Weise ein Feind, was wirklich eine traurige Sache ist, die auch viel mit Wut zu tun hatte", so Kravitz.

Die 26-jährige Tochter von Lenny Kravitz und Lisa Bonet erzählt weiter, dass die Krankheit begonnen habe, als sie anfing, sich mit Models zu vergleichen, und das Gefühl hatte, nicht dazuzugehören. "Ich war sauer, weil ich nicht wie die Mädchen in den Magazinen aussah, und habe mich selbst gequält. Ich habe mich nicht attraktiv gefühlt."

Als sie älter wurde, habe sie dann gelernt, ihren Körper zu respektieren, wie sie sagt, und ihre Essstörung hinter sich gelassen. "Ich war in Therapie, aber um ehrlich zu sein war es nicht das, was mit geholfen hat", erklärt sie weiter. "Ich hatte einen Rückfall nach dem anderen. Dann kam ich an den Punkt, an dem ich eine Entscheidung für mich treffen musste. Du musst damit aufhören wollen. Jetzt trainiere ich und versuche, meinen Körper zu respektieren. Ich bin nicht dürr, ich bin ein Esser."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach 2:4 in Israel
Foda will nach Schockpleite erst mal Ruhe bewahren
Fußball International
Vorfall veröffentlicht
Berufsfahrer als „Fluchthelfer“ missbraucht
Oberösterreich
„Bis zum Rücken“
„Oranje“-Coach Koeman reißt gegen DFB-Elf die Hose
Fußball International
„Müssen darüber reden“
US-Schulmassaker fordert zwei späte Todesopfer
Welt
Polizistenmutter tot
„Ich war es nicht“: Enkel bestreitet Bluttat
Niederösterreich
1:2 gegen Ungarn
Kroatien-Star Modric schlägt nach Blamage Alarm
Fußball International
„Geb, was ich kann“
Petzner dankt seinen Fans mit emotionalem Post
Video Stars & Society
Mehr Löschwasser nötig
E-Autos stellen Feuerwehr vor neue Herausforderung
Elektronik

Newsletter