Mo, 20. August 2018

Fettner schaut zu

12.02.2015 21:07

ÖSV fährt mit sechs Herren zur WM nach Falun

Stefan Kraft, Michael Hayböck, Gregor Schlierenzauer sowie Andreas Kofler, Manuel Poppinger und Thomas Diethart – mit diesen sechs "Adlern" hofft der ÖSV unter Cheftrainer Heinz Kuttin bei der Nordischen Ski-WM in Falun die Idealbesetzung für ein möglichst erfolgreiches Auftreten gefunden zu haben. Manuel Fettner, der Team-Weltmeister von 2013, ist damit nicht in Schweden dabei.

Kraft, Hayböck und Schlierenzauer waren nach ihren Leistungen im Weltcup ohnehin fix gewesen, die weiteren Teilnehmer erhielten ihre Plätze nach dem Training am Mittwoch und Donnerstag in Villach. Diethart bekam schließlich den Vorzug vor Fettner. "Um den letzten Platz geht es immer eng her, wir haben versucht, uns ein Gesamtbild zu machen", erklärte Kuttin.

Dabei seien laut dem Cheftrainer die Wettkämpfe und die Trainingsleistungen ebenso einbezogen worden, wie "das Gefühl, wie wir uns in Falun verstärken können". "Dabei haben wir einen leichten Vorteil bei Thomas Diethart gesehen", sagte Kuttin. Ex-Tourneesieger Diethart war vergangene Saison Mitglied des Silber-Teams bei den Winterspielen in Sotschi gewesen.

Poppinger bestreitet am Wochenende als einziger der ÖSV-WM-Teilnehmer die Skiflug-Weltcupbewerbe in Vikersund und wird erst in der zweiten Woche der WM zu den Großschanzen-Konkurrenzen nach Falun reisen. "Er soll nach Vikersund regenerieren und sich gut auf die Großschanze vorbereiten", meinte Kuttin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Serie A
Fehlstart für Inter gegen Sassuolo
Fußball International
Wickens im Spital
Horror-Crash überschattet IndyCar-Serie
Motorsport
Deutscher Cup
Trimmel mit Eigentor, Gladbacher Rekordsieg
Fußball International
Zoff wegen Doku
Fehlende Klasse? Guardiola antwortet Mourinho!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Nürnberg holt japanischen Teamspieler Kubo
Fußball International
Premier League
Manchester United blamiert sich bei Underdog
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.