Di, 21. August 2018

Sensations-Comeback

06.12.2014 21:41

Lindsey Vonn gewinnt Abfahrt in Lake Louise

Lindsey Vonn ist schon wieder zurück. Der US-Superstar hat am Samstag die Weltcup-Abfahrt der alpinen Ski-Damen in Lake Louise gewonnen und damit ein eindrucksvolles Comeback gekrönt. Vonn siegte bereits in ihrem zweiten Rennen nach fast einjähriger Verletzungspause. Die 30-Jährige war von einem Kreuzbandriss außer Gefecht gesetzt worden.

Vonn führte in Kanada einen US-Dreifachtriumph an, auf den Plätzen zwei und drei folgten Stacey Cook (+0,49 Sekunden) und Julia Mancuso (0,57). Für Vonn war es der 60. Weltcup-Sieg, der bereits 15. in ihrem "Wohnzimmer" Lake Louise. Vonn fehlen nur noch zwei Siege auf die österreichische Allzeit-Rekordhalterin Annemarie Moser-Pröll, die 62 Erfolge im Weltcup gefeiert hat.

Fenninger als beste ÖSV-Läuferin auf Rang neun
Österreichs Damen fuhren im sechsten Saisonrennen zum ersten Mal am Stockerl vorbei, Gesamt-Weltcup-Siegerin Anna Fenninger belegte als beste ÖSV-Dame Platz neun. Direkt dahinter folgten ihre ÖSV-Kolleginnen Cornelia Hütter und Nicole Schmidhofer auf den Rängen zehn und elf.

Die Slowenin Tina Maze, die am Freitag die erste Abfahrt in Lake Louise gewonnen hatte, musste sich mit Rang acht begnügen, führt aber weiterhin im Gesamt-Weltcup. Zum Abschluss der Übersee-Tournee bestreiten die Damen am Sonntag einen Super-G in Lake Louise (19.00 Uhr).

"Das perfekte Comeback"
"Das war das perfekte Comeback", brachte es Vonn mit Tränen in den Augen auf den Punkt. "Das ist wirklich unglaublich und sehr emotional. Ich genieße diesen Sieg sehr, denn es war ein langer Weg zurück", meinte Vonn, die 2004 ihren ersten Weltcup-Sieg in Lake Louise gefeiert hatte.

Mit einem Sturz im WM-Super-G 2013 in Schladming hatte Vonns Leidensgeschichte begonnen. Ein Comeback-Versuch im Dezember 2013 scheiterte, Vonn musste daraufhin ihren Traum von Olympia 2014 in Sotschi ad acta legen. Erst im Oktober 2014 kehrte Vonn dann ins Skitraining zurück, Anfang Dezember steht sie nun schon wieder ganz oben.

"Es ist ein schönes Gefühl, nach so viel Kampf und so viel Arbeit wieder ganz oben zu sein", jubelte Vonn, die sich für die Unterstützung bei ihrem Team ihrer Familie und ihrem Lebensgefährten Tiger Woods bedankte. Dass sie derart früh nach ihrer Verletzung wieder zu einem Sieg gerast ist, überraschte selbst Vonn: "Ich wusste, dass ich wieder gewinnen kann. Aber ich habe nicht gedacht, dass es so schnell geht. Ich brauche noch mehr Training und noch mehr Gefühl für die Geschwindigkeit."

Konkurrenz beeindruckt
Auch die Konkurrenz zog natürlich den Hut vor Vonn. So meinte etwa Fenninger: "Sehr beeindruckend, das muss man schon sagen. Ich hatte sie schon auf der Rechnung, denn sie liebt diesen Hang. Aber dass Lindsey es so umsetzt, das ist schon sehr stark." Elisabeth Görgl war ebenfalls beeindruckt. "Da kann man nur gratulieren. Das ist perfekt für unseren gesamten Sport", sagte die Steirerin, die nur Rang 16 belegte.

Fenninger tat sich wie zahlreiche Kolleginnen mit der eher schlechten Sicht schwer. Aber auch skifahrerisch war die Gesamt-Weltcup-Siegerin nicht wirklich zufrieden. "Ich war zu hart unterwegs, und das macht hier in Lake Louise sehr viel aus. In so einem knappen Rennen da runter ist jede Kleinigkeit wichtig."

Für die zweitbeste Österreicherin Hütter war es eher ein Blindflug. "Ich habe nichts gesehen. Aber es war für keinen leicht", sagte die 22-Jährige, die einen ehrgeizigen Karrierewunsch äußerte: "Ich möchte auch einmal so viel gewinnen wie Lindsey."

Vonns Teamkollegin Mancuso freute sich als Dritte über ihren ersten Podestplatz in Lake Louise. "Lindsey wieder da oben zu sehen, ist sehr beeindruckend. Es ist großartig, wenn jemand nach einer Verletzung wieder so zurückkommt", sagte Mancuso.

Ergebnisse:

RangLäuferinNationZeit
1VONN LindseyUSA1:50.48
2COOK StaceyUSA1:50.97+0.49
3MANCUSO JuliaUSA1:51.05+0.57
4YURKIW LarisaCAN1:51.22+0.74
5REBENSBURG ViktoriaGER1:51.24+0.76
6ROSS LaurenneUSA1:51.29+0.81
7FANCHINI ElenaITA1:51.34+0.86
8MAZE TinaSLO1:51.37+0.89
9FENNINGER AnnaAUT1:51.39+0.91
10HUETTER CorneliaAUT1:51.48+1.00
11SCHMIDHOFER NicoleAUT1:51.54+1.06
12WEIRATHER TinaLIE1:51.64+1.16
13KLING KajsaSWE1:51.68+1.20
14SEJERSTED Lotte SmisethNOR1:51.72+1.24
15GUT LaraSUI1:51.85+1.37
16GOERGL ElisabethAUT1:51.90+1.42
17STUFFER VerenaITA1:51.92+1.44
18MCKENNIS AliceUSA1:51.98+1.50
19SUTER FabienneSUI1:52.19+1.71
20FISCHBACHER AndreaAUT1:52.26+1.78
21JAY MARCHAND-ARVIER MarieFRA1:52.29+1.81
22MOSER Stefanie1:52.34+1.86
23MERIGHETTI DanielaITA1:52.36+1.88
24PUCHNER MirjamAUT1:52.43+1.95
25MIKLOS EditHUN1:52.47+1.99
26HOSP NicoleAUT1:52.50+2.02
27STUHEC IlkaSLO1:52.52+2.04
28ROLLAND MarionFRA1:52.58+2.10
29GISIN DominiqueSUI1:52.63+2.15
30

RUIZ CASTILLO C.

SPA1:52.98+2.50

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Premier League
Liverpool gewinnt bei Crystal Palace
Fußball International
Deutscher Cup
Last-Minute-Tore retten Dortmund vor Blamage
Fußball International
Primera Division
Atletico muss sich zum Auftakt mit 1:1 begnügen
Fußball International
Deutscher Cup
Freiburgs Lienhart jubelt nach Elfmeterkrimi
Fußball International
Asienspiele
Irre! Chinesin erzielt Dreifach-Hattrick
Fußball International
Asienspiele
Salzburgs Hwang mit Südkorea im Achtelfinale
Fußball International
Kostic kommt
Hütter-Klub Frankfurt reagiert auf Pleiten
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.