01.02.2006 15:42 |

"Euro-Erweiterung"

Slowenien ist reif für den Beitritt zur Euro-Zone

Viele wollen, aber derzeit darf nur ein Land wirklich damit rechnen: Von allen jüngeren EU-Mitgliedern ist gegenwärtig nur Slowenien bereit für den Euro. Schon nächstes Jahr könnte bei unseren Nachbarn die Europa-Währung im Geldbeutel klimpern. Für die baltischen Staaten werden sich die geplanten Beitrittstermine zur Währungsunion voraussichtlich um jeweils ein Jahr verzögern.

Für Estland werde es wegen der hohen Inflation schwierig sein, schon im laufenden Jahr alle Maastricht-Kriterien für den gewünschten Beitritt 2007 einzuhalten, sagte EU-Währungskommissar Joaquín Almunia in Brüssel. Lettland, das eigentlich 2008 in den Euro-Club wollte, werde aber bis einschließlich 2008 die Inflationskriterium nicht einhalten, was wiederum eine Verzögerung zur Folge hat. Zu Litauen, das 2007 beitreten will, hatte sich der Spanier erst unlängst kritisch geäußert.

Wirklich rosig sieht’s nur für Slowenien aus. Läuft alles wie bisher oder besser, dann fällt der mühevolle Geldwechsel für Touristen und Besucher wie geplant mit 2007.