Rolltreppen-Marathon

“MI5”-Star musste zwischen Szenen geföhnt werden

Adabei
22.08.2014 16:15
Wien im "Mission: Impossible 5"-Fieber: Seit Mittwoch ist die Filmcrew rund um Tom Cruise vor Ort und taucht überraschend immer wieder an neuen Schauplätzen auf. So geschehen in der Nacht auf Freitag in der Wiener U-Bahn-Station Schottenring. Wer Glück hatte, wurde dabei spontan zum Statisten des vorprogrammierten Blockbusters, wie Fotos von krone.at-Leserreportern beweisen (siehe Bilder unten).

Passanten staunten nicht schlecht, als eine Limousine in die U-Bahn-Station einfuhr. In kürzester Zeit versammelte sich die Filmcrew auf dem Bahnsteig, wo die erste Szene mit Schauspieler Simon Pegg gedreht wurde. Die Fahrgäste, die in die letzte Bahn einstiegen, wurden kurzerhand Teil eines Actionfilms!

Hauptdarsteller Tom Cruise und die schwedische Schauspielerin Rebecca Ferguson, 31, saßen derweil auf ihren Regiesesseln, umringt von Dutzenden Fans, und beobachteten das Spektakel auf dem Bahngleis. Nach Betriebsschluss wurde der schwere Gittervorhang hinuntergelassen, Cruise und Ferguson verließen das Set.

Pegg schwitzte auf der Rolltreppe
Damit begann für Simon Pegg der schweißtreibende Teil seines Jobs. Über 25 Mal musste der Brit-Komiker für die nächste U-Bahn-Szene die lange Rolltreppe zum Bahnsteig auf und ab rennen. Ein Kraftakt, denn Peggs Hemd musste von einem Crew-Mitglied zwischen den Aufnahmen geföhnt werden. Vielleicht hätte er sich Cruise als Vorbild nehmen sollen - denn der machte sich für seine waghalsigen Stunts noch am Donnerstag im John-Harris-Fitnessstudio warm...

Leserreporter, aufgepasst! Es winken 55 Euro: Zücken Sie Ihre (Handy-)Kamera und senden Sie uns Ihre Bilder von den "Mission: Impossible 5"- Dreharbeiten in Wien und den Stars Tom Cruise, Simon Pegg, Jeremy Renner oder Rebecca Ferguson per Online- Upload oder per E- Mail an 55555@krone.at !

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele