Mo, 18. Juni 2018

Wieder Vorfall in W

31.07.2014 10:16

Bub nach Fenstersturz auf dem Weg der Besserung

Jener Dreijährige, der am Mittwochnachmittag im Wiener Bezirk Simmering aus einem Fenster im ersten Stock eines Wohnhauses gestürzt war, befindet sich mittlerweile wieder auf dem Weg der Besserung. Das Kind war mit Verdacht auf schwere Kopfverletzungen ins SMZ-Ost gebracht worden, dort konnte der Bub jedoch auf einer Normalstation untergebracht werden, hieß es am Donnerstag vonseiten des Wiener Krankenanstaltenverbunds.

Der Vater des kleinen Buben war mit dem Dreijährigen am Mittwoch zu Besuch bei Bekannten in der Roschegasse. Während sich die Familie im Garten vor dem Haus aufhielt, begleitete der Bub eine Angehörige und deren Kind gegen 15.30 Uhr in das Haus.

Den Ermittlungen zufolge dürfte der Dreijährige dabei unbemerkt ein Fenster, an dem ein Insektengitter angebracht war, geöffnet und das Gleichgewicht verloren haben. Der kleine Bub stürzte samt Gitter aus dem ersten Stock etwa vier Meter in die Tiefe und schlug auf dem Betonboden im Garten vor dem Haus auf. Das Kind wurde nach der Erstversorgung ins Krankenhaus gebracht.

In Wien war es in jüngster Zeit mehrfach zu derartigen Unfällen gekommen. Zuletzt stürzte am 21. Juli ein ebenfalls Dreijähriger im Bezirk Meidling zwölf Meter in die Tiefe, am 15. Juli fiel ein Achtjähriger in Margareten aus dem vierten Stock. Im Juni stürzte eine Vierjährige im Bezirk Landstraße aus einem Fenster in der dritten Etage - die drei Kinder erlitten dabei stets lebensgefährliche Verletzungen. Ein Dreijähriger, der am 8. April in Floridsdorf aus dem 14. Stock eines Wohnhauses stürzte, wurde beim Aufprall tödlich verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.