Do, 21. Juni 2018

13. Juli 2014

13.07.2014 17:30

Disziplin schlägt Leidenschaft

Warum die deutsche Ordnung im heutigen Endspiel die argentinische Kampfkraft mit 2:1 besiegt.

Das Endspiel zwischen Deutschland und Argentinien wird ganz eng. Größter argentinischer Trumpf ist die Abwehr. Sie ist irrsinnig kompakt, kämpft mit großer Leidenschaft. Garay und Demichelis sind in der Innenverteidigung eine Macht. Sie sind schnell, kompromisslos im Zweikampf und Monster in der Luft. Zabaleta und Rojo sind extrem giftige Außenverteidiger. Im defensiven Mittelfeld räumt Mascherano alles ab. Dazu ist Romero stark im Tor.

ht. Sie sind schnell, kompromisslos im Zweikampf und Monster in der Luft. Zabaleta und Rojo sind extrem giftige Außenverteidiger. Im defensiven Mittelfeld räumt Mascherano alles ab. Dazu ist Romero stark im Tor.

Vorne wirbelt mit Messi der wohl beste Spieler der Welt. Er kann das Finale im Alleingang entscheiden. Als wir 2013 mit Bayern München in der Champions League im Semifinale gegen Messi und Barcelona gespielt haben, gab es keine Manndeckung gehen ihn. Trotzdem war immer einer für Leo zuständig. Wir haben ihn nie aus dem Auge gelassen, selbst wenn er passiv war. So wird das vermutlich heute auch die Löw-Elf machen. Die Ordnung und die perfekte Organisation sind für mich die größten Stärken im deutschen Spiel. Jeder ist motiviert, konzentriert und fokussiert, erfüllt seine Aufgaben perfekt. Diese typische deutsche Disziplin ist beeindruckend.

Der Kader ist auch in der Breite top aufgestellt. Super-Joker Schürrle wäre wohl bei allen anderen WM-Teams Stammspieler. Herausragend ist Manuel Neuer. Er hat in der K. o.-Phase in jedem Spiel gezeigt, warum er der beste Torhüter der Welt ist. Seine Parade im Semifinale gegen Paulinho war meiner Meinung nach die bisher beste Goalie-Aktion der WM.

Ebenfalls imposant ist die Fitness. Wie insbesondere Lahm, Kroos, Schweinsteiger, Khedira und Müller marschieren, ist stark. Hinzu kommt ein einmaliger Teamspirit. Wie gut die Stimmung ist, habe ich mitbekommen, als ich während der WM mit Jerôme Boateng oder Mario Götze geschrieben habe. Auch das Geburtstagsständchen, das mir Basti Schweinsteiger und Manuel Neuer geschickt haben, war bezeichnend.
Lustig, locker, lässig – so geht es zwischen den Spielen zu. Das ist die Basis für Erfolg. Daher glaube ich, dass die deutsche Disziplin die argentinische Leidenschaft heute mit 2:1 schlägt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.