Mo, 23. Juli 2018

12. Juli 2014

12.07.2014 08:17

Jogis Yogatrainer! 20 Betreuer mehr als Koller

Mit Teammanager Oliver Bierhoff, dem ehemaligen Salzburg-Torjäger, Co-Trainer Hansi Flick, der nach der WM Sportdirektor wird, und Torwarttrainer Andreas Köpke teilte sich Jogi Löw im Campo Bahia eine Villa. Dort gab’s auch so manche Strategie-Besprechung unter den engsten Vertrauten. Aber das Team hinter dem Teamchef ist so groß wie nie, umfasst weitere 34 Namen - insgesamt sind es somit 37.

Vor vier Jahren in Südafrika waren es nur 31, zwei Jahre später bei der  EURO in Polen schon um fünf mehr. Für den vierten Stern ein neuer Rekord.

Drei Scouts waren unterwegs, der wichtigste ist der anfangs angezweifelte Schweizer Urs Siegenthaler, der schon 2013 beim Confed-Cup Brasilien studierte. Zwei Orthopäden (einer ist Bayern-Arzt Hans Müller-Wohlfahrt) und ein Internist kümmern sich um die Spieler, ein Psychologe, vier Fitnesstrainer, die US-Guru Mark Verstegen stellt. Dazu vier Physiotherapeuten, neu Yogatrainer Patrick Boome.

Drei Zeugwarte, drei aus dem Büro Nationalteam, ein Assistent von  Bierhoff, je einer vom DFB-Reisebüro und Ausrüster adidas, vier des  Pressebüros, zwei vom DFB-TV, zwei Sicherheitschefs, Haubenkoch  Holger Stromberg.

Als Bierhoff einmal in seinem Münchener Restaurant speiste, bot er ihm spontan den Job an. Stromberg betreibt auch eine Kette mit Currywurst-Ständen, die bot er in Brasilien nie an. Auch bei Österreichs Team gibt es das größte Helferteam aller Zeiten. Aber im Vergleich zum WM-Finalisten fast mickrig: Marcel Koller hat schließlich um 20 weniger.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.