Di, 17. Juli 2018

¿Krone¿-Christkind

11.12.2005 20:40

Traumurlaub am Meer für krankes Mädchen

Da freuen sich die sechsjährige kranke Nadine aus dem Salzkammergut und ihr zweijähriges Brüderchen Dominic ganz riesig: Sie werden nämlich einen Traumurlaub in der Türkei verbringen - zur Therapie! Wie von uns im Rahmen der „Christkindl“-Aktion berichtet, täte Meerluft der an cystischer Fibrose leidenden Kleinen so gut aber sie war noch nie auf Urlaub am Meer. Die „Delphin Touristik RV GmbH“ aus Wien macht es jetzt möglich!

„Wir haben durch die ,Krone´ vom Schicksal des Mäderls erfahren“, sagt Finanzdirektor Thomas Labacher. „Als Reiseveranstalter können wir da helfen.“ Die tolle Einladung: zwei Wochen Urlaub - all inclusive - in einem Fünfstern-Hotel in der Türkei, das besonders familienfreundlich ist. Natürlich mit Eltern und dem Brüderchen.

Nadine hat viele Schicksalsgefährten - in Oberösterreich wird jedes 2000ste Baby mit dieser Krankheit geboren. Das Stoffwechselleiden ist unheilbar, Medikamente und auch Meerluft verbessern aber zumindest die Lebensqualität. Wenn Sie diese Kinder unterstützen möchten, schreiben Sie bitte auf Ihren Einzahlungsschein das Kennwort „Fibrose“.

Bitte spenden auch Sie auf unser Krone-Sonderkonto 60.000-7 bei der Linzer Hypobank (BLZ 54.000). Am Freitag, 16. Dezember, finden Sie noch einmal einen Einzahlungsschein in Ihrer „OÖ-Krone“. Herzlichen Dank!

 

 

 

Foto: Chris Koller

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.