Mo, 20. August 2018

Transfers geplant

19.12.2013 10:49

Austria sucht "ein bis zwei Offensivspieler"

Meister Austria ist in den vergangenen Wochen in der tipp3-Bundesliga seiner Form nachgelaufen. Die Auftritte in der Champions League haben im Herbst Punkte gekostet. Die spielerischen Probleme will Trainer Nenad Bjelica im Winter auch auf dem Transfermarkt bekämpfen. Ein bis zwei Offensivspieler sollen kommen - nach Möglichkeit junge Österreicher.

"Ich hoffe, dass wir einiges tun in der Winterpause, was Transfers betrifft", erklärte Bjelica nach dem 1:1 am Mittwoch zum Jahresabschluss gegen Ried. Die Austria ist damit bereits drei Ligaspiele sieglos, hat als Vierter bei einem Spiel mehr bereits 16 Punkte Rückstand auf Tabellenführer Salzburg. Auch gegen die Rieder offenbarte sein Team Schwächen im Kombinationsspiel, das den Meister in der Vorsaison noch ausgezeichnet hatte.

Zulechner, Hinterseer und Topcagic in Bjelicas Visier
"Wir wollen Spieler holen, Spieler für die Offensive", sagte Bjelica. "Es gibt viele junge Österreicher, die interessant sind." Namentlich nannte der Austria-Trainer dabei die Neo-Teamstürmer Philipp Zulechner von Grödig und Lukas Hinterseer von Wacker Innsbruck sowie seinen früheren WAC-Schützling Mihret Topcagic. Ried-Spielmacher Robert Zulj dagegen sei laut Bjelica kein Thema, weil er als hängende Spitze nicht ins System passe.

"Wir werden sicher einen oder zwei Spieler verpflichten", meinte Bjelica. "Je nachdem, ob Hosiner geht oder bleibt." Der Schützenkönig der Vorsaison hat sich zuletzt mit einem Doppelpack in der Champions League beim 4:1-Sieg gegen Zenit St. Petersburg in die Auslage gestellt. Ein Wechsel nach Deutschland war bereits im Sommer am Widerstand der Austria-Führung gescheitert.

Parits: "Lassen wir uns überraschen"
Auch die kommende Transferperiode dürfte eine arbeitsame werden in Wien-Favoriten. Mögliche Abgänge müsse man ersetzen, betonte Bjelica. Betreffen könnte das aus dem Stammpersonal auch Torhüter Heinz Lindner sowie die Verteidiger Kaja Rogulj und Markus Suttner. Die Letztentscheidung liegt bei Sportchef Thomas Parits. Der gab sich wie immer zugeknöpft: "Lassen wir uns überraschen."

Am Spielfluss will Bjelica auch in der Wintervorbereitung arbeiten, die am 7. Jänner beginnt und am 1. Februar in einem Test beim 1. FC Köln und Austria-Meistermacher Peter Stöger gipfelt. "Es ist viel Arbeit nötig, die während der Saison nicht möglich war", erklärte Bjelica. "Wir sind immer nur von Spiel zu Spiel gegangen."

Bei allen spielerischen Defiziten, mit der kämpferischen Leistung gegen Ried war Bjelica zufrieden. "Da sind sie an die Grenze gegangen", meinte der Kroate. In seinem Team vermutet er mehr Potenzial. "Wir haben eine gute Mannschaft, aber es fehlen noch Kleinigkeiten", begründete Bjelica die Suche nach neuem Personal." Im Sommer sollen dann wieder zwei oder drei neue Spieler eingebaut werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Primera Division
Atletico muss sich zum Auftakt mit 1:1 begnügen
Fußball International
Deutscher Cup
Freiburgs Lienhart jubelt nach Elfmeterkrimi
Fußball International
Asienspiele
Irre! Chinesin erzielt Dreifach-Hattrick
Fußball International
Asienspiele
Salzburgs Hwang mit Südkorea im Achtelfinale
Fußball International
Kostic kommt
Hütter-Klub Frankfurt reagiert auf Pleiten
Fußball International
Europa-League-Play-off
Fan-Randale: Rapid-Gegner Bukarest droht Strafe
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.