06.12.2013 13:47 |

Im fünften Monat

Rafael und Sabia haben ihr Baby verloren

Großer Schock für Rafael van der Vaart und Sabia Boulahrouz: Das Paar hat ihr erstes gemeinsames Baby verloren, berichtet die "Bild"-Zeitung am Freitag. Angeblich erlitt die 35-Jährige im fünften Schwangerschaftsmonat eine Fehlgeburt.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

"Rafael van der Vaart und Sabia Boulahrouz geben mit großem Kummer bekannt, dass ihre Tochter am 5. Dezember um 17.40 Uhr nach 19 Wochen in einem Krankenhaus in Hamburg ruhig zur Welt gekommen ist. Der Verlust hat sie stark getroffen", bestätigte ein Sprecher des Paares in einer Presseerklärung, aus der die niederländische Zeitung "Telegraaf" zitiert, die traurige Nachricht am Freitagnachmittag.

Laut Informationen der "Bild" soll Rafael van der Vaart seine Teilnahme am Spiel vom Samstag abgesagt haben, um seiner Freundin zur Seite zu stehen. Es ist nicht der erste Schicksalsschlag für Sabia: Bereits 2008 hat die 35-Jährige ein Kind verloren.

Die Freude auf den Nachwuchs war beim Promi-Paar, das seit Juli zusammenwohnt, riesig. Erst vor Kurzem bestätigten der Fußball-Star, der seit Mittwoch offiziell von Sylvie Meis geschieden ist, und seine Freundin, dass sie ein Mädchen erwarten. "Wir haben gerade die 100-prozentige Bestätigung vom Arzt bekommen, dass wir ein Mädchen kriegen", freute sich Sabia Ende November über die Nachricht.

Für Sabia wäre es nach zwei Töchtern und einem Sohn nun bereits das vierte Kind gewesen. Rafael van der Vaart hat mit seiner Ex-Ehefrau Sylvie den siebenjährigen Sohn Damian.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Jänner 2022
Wetter Symbol