25.07.2013 12:54 |

Bis zu 38 Grad

Hitzewelle erreicht am Wochenende ihren Höhepunkt

Gute Nachrichten gibt es für alle Sonnenhungrigen, denn es bleibt weiterhin heiß in Österreich. Besonders das Wochenende wird so manchen gehörig ins Schwitzen bringen, denn laut den Experten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik werden Temperaturen von bis zu 38 Grad erreicht. Bis Montag dauert die extreme Hitze an, ab Dienstag bringt dann lebhafter Westwind etwas frischere Luft ins Land.

Am Freitag scheint die Sonne in allen Landesteilen von der Früh weg oft nahezu ungetrübt. Um die Mittagszeit entstehen vor allem im Bergland einige, großteils aber harmlose Quellwolken. Lokale Wärmegewitter sind dennoch nicht ausgeschlossen, das größte Gewitterpotenzial besteht im Bereich um den Alpenostrand. Der Wind weht allgemein schwach aus Südwest bis Nordwest. Die Frühtemperaturen liegen bei 13 bis 19 Grad, tagsüber wird es heiß mit Werten zwischen 28 und 34 Grad.

Die sommerliche Hochdrucklage hält am Samstag an und sorgt im ganzen Land für sonniges und sehr heißes Wetter. Nur im Bergland tauchen einige Quellwolken auf. Der Alpenostrand könnte sich erneut als Auslösegebiet lokaler Gewitterzellen erweisen. Der Wind weht schwach aus Ost bis Südwest. In der Früh werden 15 bis 21 Grad, tagsüber 31 bis 37 Grad erreicht.

Mit einer markanten Südströmung gelangt am Sonntag subtropische Luft in den Alpenraum, zusätzlich ist mit verbreitet ungetrübtem Sonnenschein zu rechnen. Ausgehend vom Bergland können jedoch teils heftige Gewitter entstehen. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost bis Süd, am Alpenostrand auch lebhaft. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 17 und 25 Grad, die Tagesmaxima zwischen 32 und 38 Grad.

Am Montag erreicht bereits während der frühen Morgenstunden eine Kaltfront mit kräftigen Gewittern und Regenschauern den Westen. Im Tagesverlauf ziehen diese weiter und erreichen am Nachmittag den Osten. Davor ist es hier noch sonnig und heiß. Der Westwind frischt teils stürmisch auf. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 18 und 25 Grad, die Tageshöchstwerte erreichen im Westen "nur noch" 25 bis 29 Grad, im Osten und Süden klettert das Quecksilber auf bis zu 37 Grad.

Ein paar Schauer sind am Dienstag an der Alpennordseite zu erwarten, insgesamt überwiegt wieder freundliches Wetter. Vor allem der Süden zeigt sich sonnig und trocken, im Norden und Osten weht lebhafter bis kräftiger Westwind. In der Früh werden 14 bis 21 Grad erreicht, die Tageshöchstwerte liegen zwischen 25 bis 31 Grad.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 09. März 2021
Wetter Symbol