Di, 22. Jänner 2019

Gefiedertes Genie

27.09.2005 13:19

Sprechender Sittich fragt sich zu Herrchen durch

"Entschuldigen Sie, können Sie mir sagen, wo es hier nach..." Nein, nein, so klug war der gefiederte Freund aus Japan auch wieder nicht. In diesem Fall hätte er ja gleich ein Taxi nehmen können. Aber immerhin hat es der entflogene Wellensittich durch die paar Worte, die er sprechen kann, geschafft, wieder bei seinem Besitzer zu landen.

Der Lockruf der Freiheit war groß, die Tür des Käfigs stand einen Spalt weit offen, das Fenster ebenfalls und schon war der Wellensittich fort. Nach einem kleinen Ausflug machte es sich das Tier schließlich in einem Garten gemütlich.

Auf einem Baum sitzend, wiederholte er immer wieder die einzigen Worte, die ihm sein japanischer Besitzer (in weiser Voraussicht?) beigebracht hatte: die Wohnadresse. Aufgrund dieser Angaben konnte der sprechende Sittich wenig später - entkräftet, aber sonst wohlauf - bei seinem Besitzer abgegeben werden...

Aktuelle Schlagzeilen
Seit Mai ohne Tor
Mario Balotelli wechselt von Nizza zu Marseille
Fußball International
Muskelverletzung
Tottenham wochenlang ohne Dele Alli
Fußball International
Der „Prinz“ ist da
Boateng: „Ich wäre auch nach Barcelona gelaufen“
Fußball International
87-Jährige als Opfer
Entführungs-Krimi in der Esterhazy-Dynastie
Burgenland
Flugzeug verschwunden
Guardiola zu Sala-Tragödie: „Wir hoffen noch!“
Fußball International
Kommt aus Finnland
Austria holt 19-jährigen Stürmer Sterling Yateke
Fußball National
2:1 gegen Bahrain
Südkorea zittert sich ins Asien-Cup-Viertelfinale
Fußball International
Verhandlungen stocken
Rapid: Verpflichtung von Maurides geplatzt
Fußball National
Nicht zurechnungsfähig
Ehefrau ins Koma geprügelt - Täter muss in Anstalt
Oberösterreich
Eder ausgeschieden
Paraski-WM: Keine RTL-Medaille bei den Damen
Wintersport
Neo-Kicker präsentiert
Boateng bei Barca: „Messi ist ein großes Geschenk“
Fußball International
Premier League
Platzsturm: Geldstrafe für Arnautovic-Klub
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.