So, 24. Juni 2018

Die Erde am PC

21.09.2005 13:05

Rund um die Welt mit "World Wind"

Am Anfang war "Google Earth", dann schuf Microsoft "Virtual Earth" - die neueste virtuelle 3D-Weltkarte aus Satellitenbildern kommt ganz ohne "Earth" aus: Das Beste, was virtuelle Flüge um die Welt derzeit zu bieten haben, heißt "World Wind" und kommt von der NASA!

Echt scharf - die Bilder, versteht sich! Das neueste Welterkundungs-Tool "World Wind" wurde von der NASA entwickelt. Ganz anders als man es den "Kontrahenten" Google Earth und Virtual Earth nachsagt, hält sich World Wind an strikt reale Daten und unverfälschte Bilder.

Aktuelle Wetterentwicklungen und Phänomene wie "El Nino" kann World Wind ebenso darstellen wie den heiß geliebten Flug durch den Grand Canyon. Der Blick auf Europa ist aber nur bedingt scharf aufgelöst - dafür überzeugen die USA, Afrika und Australien mit tollen Bildern.

"Virtuelle Wetterkarte"
Durch einen stetigen Abgleich der aktuellen Wetterdaten, sind Niederschlags- und Temerpaturwerte in World Wind immer auf dem neuesten Stand.

Die Software ist Open-Source und steht im Internet zum freien Download. Die Datei ist knapp 45 MB groß.

Den Wegweiser und ein paar Screenshots von World Wind gibt's in der Linkbox!

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.