Umtrunk im Steinbruch

Mit Schall und Rauch: Minister schwer beschäftigt

Adabei Österreich
11.07.2024 17:00

Die Premiere von Verdis Aida am Mittwochabend im Steinbruch in St. Margarethen war ein Fest – für den Außenminister wohl auch ein Genuss-Fest. 

Fans und Freunde der Klassik, hunderte vorfreudige Zuschauer, die „feine“ Gesellschaft, ja sogar Burgenland-Landeshauptmann Doskozil hat sich dieses Spektakel trotz einer kürzlich zurückliegenden Kehlkopfoperation nicht entgehen lassen: Im Steinbruch in St. Margarethen wurde unter Intendanten Daniel Serafin die beliebte Oper Aida heuer erstmalig gezeigt. 

Noch vor Beginn der Aufführung wurden im ausgewiesenen VIP-Bereich Häppchen und Erfrischungen gereicht: Wasser, um der Hitze standzuhalten, ein „flying Buffet“ für den Gaumen und das ein oder andere Gläschen Sekt, zum Prosten in der geselligen Runde. Zu dieser zählte auch Außenminister und Ex-Bundeskanzler Alexander Schallenberg. 

Mahlzeit!  (Bild: Privat )
Mahlzeit! 

Der 55-Jährig tat es der illustren Runde gleich und ließ sich die feinen, aber vielen Häppchen nicht entgehen. Überraschend geschickt balancierte er die vielen „Köstlichkeiten“ in seiner beinahe zu kleinen Hand aus, das Meeresfrüchte-Taboulé fand kurzerhand im Weinglas Platz. 

Gekonnt genoss er die gereichten Schmankerl und parlierte dabei noch mit der ehemaligen Festspiel-PräsidentIn Helga Rabl-Stadler. Worüber, bleibt wohl ebenso geheimnisvoll, wie der Ausgang der tragischen Liebesgeschichte im alten Ägypten ...

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele