Unfallserie in Tirol

E-Biker verliert Kontrolle, stürzt auf Felsbrocken

Tirol
11.07.2024 10:19

Die Serie fataler Unfälle mit E-Bikes in Tirol reißt nicht ab: Erneut forderten Stürze zwei Schwerverletzte. In Kramsach im Bezirk Kufstein etwa kam am Mittwoch ein 60-Jähriger mit seinem Elektro-Mountainbike von einem Weg ab –  er fiel über einen Abhang und blieb zwischen Felsbrocken liegen. 

Der Unfall in Kramsach ereignete sich gegen 18.30 Uhr. Bereits am Nachmittag waren ein Einheimischer (60) und ein 53-jähriger Deutscher mit ihren E-Bikes vom Ort aus zu einer Berghütte gefahren. Als sie dann auf dem teils steilen und grob geschotterten Wanderweg wieder zurück ins Tal fuhren, passierte es.

Vom Weg abgekommen
„In einer steilen Rechtskurve auf zirka 1030 Metern Seehöhe kam der vorausfahrende 60-Jährige mit seinem E-Bike aus bislang unbekannter Ursache über den linken Wegrand hinaus. Der Mann stürzte im Anschluss etwa fünf Meter über steiles, felsdurchsetztes Waldgelände und kam zwischen mehreren Felsen zu liegen“, berichtete die Polizei.

Zitat Icon

Sein Begleiter und ein weiterer zufällig vorbeikommender Mountainbiker leisteten Erste Hilfe und setzten den Notruf ab.

Die Polizei

Der Deutsche erlitt dabei erhebliche Verletzungen. „Sein Begleiter und ein weiterer zufällig vorbeikommender Mountainbiker leisteten Erste Hilfe und setzten den Notruf ab“, so die Ermittler weiter.

Hubschrauber musste Einsatz abbrechen
Der Verletzte sei daraufhin unter notärztlicher Versorgung von den alarmierten Einsatzkräften der Bergrettung Kramsach und der Alpinpolizei terrestrisch ins Tal und dort dann von der Rettung in das Krankenhaus nach Kufstein gebracht worden. Der alarmierte Notarzthubschrauber „Heli 4“ musste wetterbedingt den Einsatz abbrechen.

40 Meter über Hang abgestürzt
Bereits am frühen Mittwochnachmittag war es in Steinberg am Rofan (Bezirk Schwaz) zu einem schweren E-Bike-Unfall gekommen. Ein 58-jähriger Deutscher, der Mitglied einer achtköpfigen Gruppe war, verunfallte bei der Talfahrt auf dem rot markierten Hinterbergweg.

Der Mann fuhr laut Polizei über eine Wurzel und rutschte dabei seitlich ab. „Dadurch verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte über den steilen, mit Bäumen durchsetzten Grashang ab. Nach etwa 40 Metern blieb er verletzt liegen“, berichtete die Exekutive.

Seine Begleiter stiegen zu ihm ab, leisteten Erste Hilfe und schlugen Alarm. Der Verletzte wurde letztlich mit dem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele