Fr, 19. Oktober 2018

In Wettcafé

22.12.2012 13:23

Grazer sticht mit Springmesser auf zwei Angestellte ein

Ein 63-jähriger Pensionist aus Graz hat in der Nacht auf Samstag in einem Wettcafé in der Kärntnerstraße seine Zeche nicht bezahlen wollen und zwei Sicherheitsbedienstete im Alter von 23 und 46 Jahren mit einem Aschenbecher und einem Springmesser verletzt. Einer der Angegriffenen hatte Glück: "Dank des Bauchumfanges des 23-jährigen Opfers kam es zu keiner schweren Verletzung", so die Polizei. Der Pensionist wurde festgenommen.

Der Grazer hatte sich in der Nacht auf Samstag einige Zeit in dem Wettcafé aufgehalten und Getränke konsumiert. Als es kurz vor 1.30 Uhr ans Bezahlen ging, wollte er seine Zeche von rund 19 Euro nicht begleichen. Daraufhin forderten ihn die beiden Sicherheitsbediensteten auf, sofort zu bezahlen.

Pensionist zückte Springmesser
Doch statt der Forderung nachzukommen, ergriff der Betrunkene einen Glasaschenbecher und schleuderte ihn gegen den 46-Jährigen, der an der Stirn getroffen und verletzt wurde. Die beiden Angestellten packten den Randalierer und wollten den Gewalttäter aus dem Lokal eskortieren.

Im Bereich der Eingangstür kam es dann zu einem Gerangel, woraufhin der 63-Jährige ein Springmesser mit einer Klingenlänge von elf Zentimetern aus der Hosentasche zog und auf die Sicherheitsbediensteten einstach.

Wunden im Oberschenkel und Bauch
Der 46-Jährige erlitt bei der Attacke eine Stichverletzung am rechten Oberschenkel, sein 23-jähriger Kollege einen Bauchstich. Der Pensionist trug Blessuren davon.

Trotz ihrer Wunden gelang es den beiden Männern, den 63-Jährigen bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festzuhalten. Der Grazer - er ist bereits einschlägig vorbestraft - wurde ins Polizeianhaltezentrum Paulustorgasse eingeliefert, die Tatwaffe sichergestellt. Ein Alkotest bei dem Mann ergab 1,5 Promille.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
In Niederösterreich
Ausgesetzte Weidegans hielt Helfer auf Trab
Tierecke
Delling geht
ARD, adé! Deutsche Fußball-TV-Legende hat genug
Fußball International
Eintracht im Hoch
Hütter: „Habe nie gezweifelt, dass es klappt“
Fußball International
Aus Sicherheitsgründen
Algerien verbietet Burkas am Arbeitsplatz
Welt
Vor Weltcup-Auftakt
Marcel und Anna hungrig wie eh und je
Wintersport
Rapid-Kapitän schwärmt
Schwab: „Die Mannschaft ist Kühbauers Heiligtum“
Fußball National
Weibliche Sexualität
Von der Küche in den Sexshop
Gesund & Fit
Helden der Prärie
Cowboys und Indianer in Oklahoma und Kansas
Reisen & Urlaub
Heute um 12 Uhr
Hochspannung! Bayern-Bosse treten vor die Presse
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.