Wien-Konzert entfällt

Notoperation bei Queens-of-the-Stone-Age-Frontmann

Society International
10.07.2024 09:49

Die US-Rockband Queens Of The Stone Age wird kommende Woche nicht auftreten – auch nicht in Wien. Der Grund: „Josh Homme muss für eine Notoperation sofort in die Vereinigten Staaten zurückkehren“, teilte die Band am Dienstag auf Instagram mit.

Josh Homme (51) ist der Frontsänger der Gruppe. Weshalb er ins Krankenhaus muss, schrieb die Band nicht. Am 18. Juli wäre die Band in der seit Wochen restlos ausverkauften Wiener METAstadt aufgetreten.

Band entschuldigt sich bei Fans
Am Mittwoch war ein Konzert in Frankreich geplant, danach sollte es in weitere europäische Länder gehen. Kommenden Dienstag wollte die Band in Berlin auftreten – daraus wird vorerst ebenfalls nichts.

„Wir entschuldigen uns für alle Unannehmlichkeiten und teilen Eure Frustration und Enttäuschung“, hieß es auf Instagram.

Im vergangenen Jahr hatte die Band ihr achtes Album „In Times New Roman ...“ veröffentlicht. An einem Ersatztermin in Wien wird lt. Veranstalter gebastelt.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele