Kurz nach Sanierung

Erneut Farbattacke auf Tiroler ÖVP-Parteizentrale

Tirol
09.07.2024 11:36

Die Fassade wurde nach Farbattacken erst frisch gestrichen, jetzt ist sie schon wieder verunstaltet worden: Die Parteizentrale der Tiroler Volkspartei in Innsbruck wurde in der Nacht auf Dienstag erneut zur Zielscheibe von Vandalen. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

„Unsere Wut auf euren Wänden“ – oder: „Stop ignoring us“. Schriftzüge wie diese und violette Farbflecken verunstalten die Tiroler ÖVP-Parteizentrale in der Innsbrucker Fallmerayerstraße.

Auch Fenster und Autos beschädigt
Mit Farbbeuteln und Lackspray „bewaffnete“ Vandalen hatten in der Nacht auf Dienstag zur Farbattacke auf die Zentrale angesetzt. „Weiters wurden eine Fensterscheibe des Gebäudes beschädigt sowie mehrere, davor parkende Fahrzeuge durch die Farbe verschmutzt“, berichtete die Polizei.

Ermittlungen zur Täter-Ausforschung
Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Die Höhe des entstandenen Sachschadens könne auch noch nicht beziffert werden. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Die Zentrale der Tiroler Volkspartei war zuletzt öfter Ziel von Farbattacken gewesen. Zuletzt im Frühjahr. Die Täter konnten nicht ausgeforscht werden. Erst kürzlich war die Fassade frisch gestrichen worden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele