Do, 18. Oktober 2018

Heftige Explosion

11.12.2012 11:10

Mann flext Safe voll Sprengstoff auf - schwer verletzt

Ein 55-jähriger Kärntner hat am Montagabend auf seinem Bauernhof in Liebenfels bei einer Explosion schwere Verbrennungen erlitten. Er wollte mit einem Flex-Winkelschleifer einen Tresor aufschneiden, ohne zu wissen, dass sich darin Schwarzpulver befand.

Der 55-Jährige hatte den Tresor mit dem Hof im Bezirk St. Veit vor zwei Jahren von seinem Bruder geerbt, ein Schlüssel war nicht auffindbar. Als das sich im Inneren befindende Schwarzpulver von den Funken der Trennscheibe entzündet wurde, kam es zur Explosion. Die war so stark, dass sogar einzelne Dachziegel durch die Luft flogen.

Der schwer verletzte 55-Jährige - er erlitt Verbrennungen am ganzen Körper - wurde nach der notärztlichen Erstversorgung zur weiteren Behandlung ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

Der verstorbene Bruder hatte in dem Schranktresor in der Werkstatt den Sprengstoff, Munition und einen Schussapparat zum Schlachten von Tieren aufbewahrt. "Heute darf man Schwarzpulver nicht mehr zu Hause lagern", erklärte ein Polizist. "In diesem Fall muss es sich um Altbestände gehandelt haben."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.