„Blockade bedauerlich“

Boykott gegen Grüne – aber Gewessler redet weiter

Politik
21.06.2024 14:31

Während ÖVP-Politiker nach Leonore Gewesslers höchst umstrittenem Ja zum EU-Renaturierungsgesetz mit der grünen Umweltministerin gar nicht mehr reden wollen und die per Zug nach Bregenz zur Energiereferentenkonferenz mit den Ländern angereisten Ministerin daher einfach versetzten, spricht die heftig attackierte Politikerin weiter.

Gegenüber der „Krone“ nimmt sie Stellung zur einzigartigen Aktion der ÖVP-Landesräte, die ohne Vorankündigung den Termin mit Gewessler im Ländle schwänzen. „Diese Blockade ist sehr bedauerlich“, merkt sie an. Um es zu begründen: „Es gibt genügend zu tun und die Menschen erwarten sich, dass die Politik arbeitet und die Interessen unseres Landes an erster Stelle stehen.“

Sie werde weiter mit allen reden, versichert die Ministerin und rechne auch damit, dass die ÖVP-Politiker wieder an den Gesprächstisch zurückkehren: „Ich bin zuversichtlich, dass sich die Verantwortung für Österreich am Ende durchsetzt und wir konstruktiv weiterarbeiten werden.“

Nicht völlig zerstört
Schon vor dem Eklat in Vorarlberg stand die „Buhfrau der Nation“ der „Krone“ in einem Interview Rede und Antwort. Da antwortet sie etwa auf die Frage, ob ihre Gesprächsbasis mit den ÖVP-Landeshauptleuten, die sie im Zusammenhang mit deren Ablehnung des Renaturierungsgesetzes „Zukunftsvergessenheit“ nachgesagt hatte, nicht völlig zerstört sei: „Ich habe gerade Christopher Drexler getroffen, meinen steirischen Landeshauptmann. Ich glaube, ganz viele Menschen in der Politik wissen, es gibt einen Unterschied zwischen einer politischen Entscheidung und einem persönlichen Kontakt. Und es ist auch gut, dass man das so handhabt.“

Wie nach ihrer Zustimmung zum Naturierungsgesetz und der folgenden Klagsankündigung des Bundeskanzlers gegen die Ministerin nun der Umgang zwischen Gewessler und Nehammer sei? Man habe sich in dieser Woche zwar gesehen, „aber noch nicht gesprochen“ ...

Einsilbig bleibt Gewessler dagegen bei der Frage, ob die ÖVP im Vorfeld Druck ausgeübt habe, nicht für das EU-Gesetz zu stimmen. Die sehr kurze Antwort: „Es gab Gespräche.“ Die dürften eindeutig nicht zur Zufriedenheit beider Seiten verlaufen sein. Und so herrscht jetzt eben Funkstille.

Das Interview mit Leonore Gewessler lesen Sie morgen früh in Ihrer Kronen Zeitung und schon vorab bei Krone+.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele