Acht Verletzte

Tschechien: Toter bei Explosion auf Militärgelände

Ausland
17.06.2024 17:43

Auf dem tschechischen Truppenübungsplatz Libava ist es am Montag zu einem tödlichen Unfall gekommen. Bei einer Munitionsexplosion sei ein Soldat ums Leben gekommen, teilte das Verteidigungsministerium in Prag mit.

Sieben weitere Berufssoldaten und ein Zivilangestellter seien bei dem Unglück verletzt worden. Alle Betroffenen seien Angehörige des Logistikzentrums der tschechischen Armee für Munitionsversorgung mit Hauptsitz in Tyniste nad Orlici. Welche Nationalität die Verletzten haben, ist bisher nicht bekannt.

Militärpolizei nahm Ermittlungen auf
Die Verletzten wurden in das Universitäts- sowie das Militärkrankenhaus in Olomouc gebracht. Welche Art von Munition explodierte, blieb zunächst unklar. Die Militärpolizei nahm Ermittlungen zur Unglücksursache auf.

Der Truppenübungsplatz Libava liegt nordöstlich von Olmütz und erstreckt sich über eine Fläche von 238 Quadratkilometern. Der Großteil davon ist für die Öffentlichkeit unzugänglich. Zuletzt nahm die Aktivität auf dem Gelände stark zu.

In diesem Jahr beabsichtigt die tschechische Armee - unter anderem in Libava - rund 4000 ukrainische Soldaten für den Abwehrkampf gegen Russland auszubilden.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele