Kinder unter Opfern

Michigan: Neun Verletzte bei Schusswaffenangriff

Ausland
16.06.2024 07:59

Bei einem Angriff mit einer Schusswaffe sind am Samstag in einer Vorstadt der US-Metropole Detroit mindestens neun Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Vorfall am Samstag an einem Wasserspielplatz in Rochester Hills im US-Bundesstaat Michigan.

Unter den Verletzten waren demnach auch ein vier- und ein achtjähriger Bub, der Täter sei möglicherweise nahe dem Tatort festgenommen worden. Nach derzeitigen Erkenntnissen sei der Täter aus seinem Fahrzeug ausgestiegen, habe sich dem Wasserspielplatz genähert und dann das Feuer eröffnet, sagte Sheriff Michael Bouchard gegenüber Journalisten.

Hintergründe für die Tat noch unklar
Er habe nachgeladen und erneut geschossen und sei danach weggegangen. „Es erscheint sehr wahllos“, fügte Bouchard hinzu, der Schütze habe offenbar keine persönliche Verbindung zu seinen Opfern.

(Bild: AFP/Getty Images/Bill Pugliano)
(Bild: kameraOne (Screenshot))
(Bild: AFP/Getty Images/Bill Pugliano)

Am Tatort wurden eine Pistole der Marke Glock und leere Magazine gefunden. Der Täter habe 28 Schüsse abgegeben, so die Polizei. Die Gouverneurin von Michigan, Gretchen Whitmer, erklärte im Onlinedienst X, sie sei „erschüttert“ von dem Angriff.

Waffengewalt ein alltägliches Problem
In den USA ist Waffengewalt ein alltägliches Problem, wo es mehr Schusswaffen als Einwohner gibt. Tausende Menschen werden jährlich bei Schusswaffenangriffen getötet. Umfragen zufolge ist eine Mehrheit der US-Bürger für striktere Waffengesetze.

Entsprechende Vorstöße sind in der Vergangenheit aber immer wieder am Widerstand der konservativen Republikaner im Kongress und an der mächtigen Waffenlobby gescheitert.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele