Motocrosser Stauffer

Vom Horrorsturz zurück auf das Bike in 222 Tagen

Salzburg
15.06.2024 22:00

Nach drei Wirbelbrüchen im November steht Motocross-Fahrer Marcel Stauffer wieder bei einem Rennen am Start. Der 23-Jährige kämpfte jeden Tag für das Comeback und wird nun belohnt.

Die „Krone“ erwischte Motocross-Fahrer Marcel Stauffer gerade beim Einladen. Wohin es geht? Zum ersten Rennen seit seinem schweren Sturz vergangenen November. Zur Erinnerung: Bei einem Training in Italien brach sich der Nußdorfer zwei Hals- und einen Brustwirbel. Die Ärzte konnten anfangs nicht sagen, ob er jemals wieder seiner Leidenschaft nachgehen kann. Doch der Staatsmeister 2023 kämpfte jeden Tag für die Rückkehr. Anfang Mai feierte der 23-Jährige einen ersten Achtungserfolg und trainierte erstmals wieder auf seinem Bike.

Comeback in Tschechien
Knappe eineinhalb Monate später misst er sich wieder mit der Konkurrenz. „Die Vorfreude ist sehr groß. Ich freue mich wirklich, wieder hinter dem Startgatter zu stehen“, blickt Marcel dem Start entgegen wie ein Kind dem ersten Weihnachtsfest. Sein Comeback 222 Tage nach dem Unfall findet bei den tschechischen Meisterschaften in Prerov statt. Dort wird er für das Osicka MX Team in der MX2 Klasse starten. „Ich bin schon gespannt. Ich will wissen, wo ich stehe und von dort aus will ich dann weiterarbeiten. Der Spaß steht im Vordergrund“, betont der Flachgauer.

Im Nachhinein betrachtet, verblüfft ihn der gute Heilungsprozess nur ein wenig: „Es ist eigentlich extrem schnell gegangen. Aber das war auch, weil ich jeden Tag versucht habe, alles für die Heilung zu tun. Ich glaube schon, dass das auch ein großer Faktor war.“ Zudem ist er auch „gscheit dankbar, dass wieder alles normal ist und so gut ausgegangen ist.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele