„Hochverrat“

Russin spendet 50 Euro an Ukraine: 12 Jahre Haft

Ausland
13.06.2024 21:09

Schock-Urteil in Moskau: Eine 36-jährige Russin überwies 5000 Rubel (rund 50 Euro) für Wohltätigkeitszwecke an die Ukraine. Nun wurde sie zu zwölf Jahren Strafkolonie verurteilt – wegen „Hochverrats“.

Eigentlich wollte die Programmiererin Nina Slobodtschikowa nur Gutes tun – aus Mitleid mit dem so sehr von dem Angriffskrieg geplagten Brudervolk überwies sie rund 50 Euro an eine Wohltätigkeitsorganisation. Ganz zum Missfallen ihres Heimatlandes: Es beschuldigte die brünette Russin, die ukrainischen Streitkräfte zu finanzieren. Darüber berichtet das Projekt „Politzek-Info“, das politische Gefangene unterstützt.

Seit 4. März 2023 wird sie demnach bereits festgehalten, da sie versucht haben soll, das Land zu verlassen. Im April verurteilte sie ein Moskauer Gericht wegen Hochverrats zu zwölf Jahren Lagerhaft. Bekannt wurden die Details zu diesem Fall allerdings erst jetzt – der Pressedienst des Gerichts hatte sich geweigert, Auskunft zum Urteil zu erteilen.

(Bild: stock.adobe.com/ andrys lukowski )

Selbst bei kleinen Vergehen drohen drakonische Strafen
Seit Beginn der russischen Offensive im Februar 2022 wurden Tausende Gefängnisstrafen oder Bußgelder gegen Leute verhängt, die öffentlich Kritik an der Offensive äußern oder die Ukraine unterstützen. Die Haftbedingungen gelten in Russland als extrem hart. „Folter, Schläge und Todesfälle“ gehörten zum Lager-Alltag, beschrieb etwa Nadeschda Tolokonnikowa von der Band „Pussy Riot“ ihre Erfahrungen.

Sie war mit ihrer Kollegin Maria Aljochina nach einer Anti-Putin-Performance in einer Kirche 2012 zu zwei Jahren Straflager verurteilt worden. Als Uniform-Näherin hatte sie Arbeitstage von 7.30 bis 0.30 Uhr – bei einem freien Tag im Monat. Schlafentzug, schlechtes Essen, kalte und schmutzige Zellen sollten die Insassen brechen. „Hunderte HIV-Kranke arbeiteten 16 Stunden am Tag und richteten die Reste ihres Immunsystems zugrunde. Zum Sterben brachte man sie ins Krankenhaus – damit sie nicht die Statistik verdarben.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele