18.11.2012 18:43 |

2:2 gegen Cagliari

Inter kommt Tabellenführer Juve nicht näher

In der Serie A hat es Inter Mailand verabsäumt, näher an Tabellenführer Juventus Turin heranzurücken. Der Tabellenzweite musste sich am Sonntag im Heimspiel gegen Cagliari mit einem 2:2 zufriedengeben. Der Rückstand auf die "Alte Dame" beträgt damit auch nach der 13. Runde vier Punkte, die Turiner hatten bereits am Samstag zu Hause gegen Lazio Rom 0:0 gespielt.

Rodrigo Palacio hatte Inter in der 10. Minute in Führung gebracht. Danach aber glich Marco Sau für die Sarden in der 40. aus und brachte die Gäste in der 66. Minute sogar in Führung. Erst durch ein Eigentor von Davide Astori kam der Favorit zum Ausgleich (83.). Nach einer umstrittenen Schiedsrichter-Entscheidung gegen die Mailänder an der Strafraumgrenze wurde Inter-Trainer Andrea Stramaccioni wegen lautstarker Proteste in der Nachspielzeit von der Bank verwiesen.

In der Tabelle führt Juve (32 Punkte) weiterhin vor Inter (28). Es folgen Fiorentina, das einen 4:1-Erfolg gegen Atalanta Bergamo feierte, und der SSC Napoli (beide 27).

Garics siegt mit Bologna 3:0
Im Abstiegskampf feierte Bologna einen wichtigen 3:0-Sieg gegen Palermo, ÖFB-Teamverteidiger György Garics spielte durch. Die Partie war kurios, gab es doch vier Ausschlüsse. Aufseiten der Gäste sahen Goalie Samir Ujkani (46.) und Carlos Labrin (82.) Rot, Edgar Barreto die Ampelkarte. Bei Bologna musste Saphir Taider wegen einer Gelb-Roten Karte (78.) frühzeitig duschen gehen.

Alberto Gilardino brachte Bologna in der 22. Minute in Führung, danach waren Manolo Gabbiadini (44.) und Alessandro Diamanti (48.) aus Elfmetern erfolgreich. Bologna liegt nur zwei Punkte vor dem Letzten, dem FC Genoa, auf Rang 14.

Pescara-Coach zurückgetreten
Auf die Suche nach einem neuen Trainer muss sich Nachzügler Pescara begeben. Der 44-jährige Giovanni Stroppa trat am Sonntag nach der 0:1-Auswärtsniederlage des Tabellen-17. gegen Siena zurück. Es ist der bereits fünfte Trainerwechsel in der laufenden Saison, zuvor hatte es auch schon bei Palermo, Chievo, Genoa und Cagliari Veränderungen auf dem Trainerposten gegeben.

Lazio erkämpft gegen Juventus 0:0
Einen Achtungserfolg hat Lazio Rom am Samstag verbucht. Der Hauptstadt-Klub erkämpfte bei Tabellenführer Juventus Turin ein 0:0 und liegt damit weiter neun Punkte hinter den Turinern.

Der SSC Neapel verpasst es indes, den Rückstand auf Juventus zu verkürzen. Trotz einer 2:0-Führung durch Gökhan Inler (4.) und Lorenzo Insigne (30.) kamen die Süditaliener gegen den AC Mailand nicht über ein 2:2 hinaus. Ein Doppelpack des erst 20-jährigen Talents Stephan El Shaarawy (40./82.) rettete den Gästen einen Punkt. Neapel bleibt mit nunmehr 27 Zählern Tabellendritter.

Ergebnisse der 13. Runde:
Samstag
Juventus Turin - Lazio Rom 0:0
SSC Napoli - AC Milan 2:2
Sonntag
Bologna FC - US Palermo 3:0
Catania - Chievo Verona 2:1
ACF Fiorentina - Atalanta Bergamo 4:1
Inter Mailand – Cagliari 2:2
Siena – Pescara 1:0
Udinese - FC Parma 2:2
Sampdoria Genua - FC Genoa 3:1
Montag
AS Roma - FC Torino

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten