Galten als vermisst

Mount Everest: Tod von zwei Mongolen bestätigt

Ausland
19.05.2024 11:16

Nun ist auch der Tod eines zweiten am Mount Everest vermissten mongolischen Bergsteigers bestätigt worden. Unmittelbar nach der Bergung der Leiche des 53-jährigen Usukhjargal Tsedendamba konnte am Freitag auch sein 31-jähriger Kamerad tot aufgefunden werden. Die eindeutige Identifizierung der beiden Männer habe aber länger gedauert, hieß es am Sonntag seitens des Touranbieters 8k Expeditions, der den Aufstieg des Duos organisiert hatte.

Die beiden Leichen seien in Gipfelnähe entdeckt worden. „Wir versuchen, die Leichen herunterzubringen“, sagte Pemba Sherpa von 8k Expeditions. Laut seinen Angaben waren die beiden Männer ohne Führer unterwegs gewesen, ihr Funkgerät sei in ihrem Zelt gefunden worden. Nepals Tourismusbehörde hatte am Dienstag erklärt, dass andere Bergsteiger die beiden Männer Montagfrüh gesehen hätten, als sie auf dem Weg zum Gipfel waren.

Heuer 419 Genehmigungen für Gipfelbesteigung
Hunderte Bergsteiger sind in diesem Frühjahr bereits nach Nepal geströmt, wo acht der 14 höchsten Berge der Welt zu finden sind. Nepal hat in diesem Jahr mehr als 900 Genehmigungen für seine Berge erteilt, darunter 419 für den Everest. 

Rund 80 Bergsteiger haben dieses Jahr bereits den 8849 Meter hohen Gipfel des Everest erreicht, nachdem eine Seilschaft dort im vergangenen Monat Fixseile befestigt hatte. Bei den Mongolen handelt es sich um die ersten Toten der diesjährigen Mount-Everest-Saison.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele