Do, 19. Juli 2018

Portion Selbstkritik

08.10.2012 09:53

Obama witzelt über seinen glanzlosen TV-Auftritt

US-Präsident Barack Obama hat eine glamouröse Spendenshow am Sonntag zu einem selbstironischen Kommentar über seinen weniger glanzvollen Auftritt beim ersten TV-Duell mit seinem Herausforderer Mitt Romney genutzt. Nach Beiträgen von einer Reihe von Unterstützern aus Hollywood wie Stevie Wonder, Katy Perry und George Clooney lobte Obama die "stets makellosen Darbietungen" der Stars, um dann scherzhaft hinzuzufügen, von sich könne er leider nicht "immer dasselbe sagen".

Das Publikum quittierte die Selbstkritik des Präsidenten mit Gelächter. Zuvor hatten die Gäste 250 Dollar (192,28 Euro) Eintritt gezahlt, um der Show zugunsten Obamas Wahlkampfkasse beizuwohnen.

Der demokratische Amtsinhaber gilt allgemein als Verlierer der ersten Fernsehdebatte am vergangenen Mittwoch in Denver (siehe Infobox). Sein republikanischer Herausforderer Romney hatte den Präsidenten insbesondere wegen der schwachen Wirtschaftslage und der hohen Arbeitslosigkeit heftig kritisiert und Obama von Beginn an in die Defensive gedrängt. Dessen Team versucht seitdem, Romneys Aussagen in Zweifel zu ziehen.

Romney bleibt Obama in Umfrage dicht auf den Fersen
Laut einer am Sonntag veröffentlichten Umfrage der Nachrichtenagentur Reuters und des Meinungsforschungsinstituts Ipsos sieht es derzeit nach einem knappen Rennen zwischen Obama und Romney aus. Demnach kommt Obama auf 47 Prozent Zustimmung, Romney auf 45 Prozent.

"Er hat das Rennen spannender gemacht, aber es sieht nicht so aus, als ob er Obama überholt", sagte Ipsos-Meinungsforscherin Julia Clark.

Obama und Romney haben allerdings noch zwei Gelegenheiten, im direkten Duell zu punkten. Die zweite TV-Debatte ist für den 16. Oktober angesetzt, die dritte für den 22. Oktober. Gewählt wird am 6. November.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.