Sa, 23. Juni 2018

Glück im Unglück

05.10.2012 16:48

Knöchel von Aleks Dragovic "nur" stark gestaucht

Aleksandar Dragovic hat sich am Donnerstagabend im Europa-League-Spiel des FC Basel gegen KRC Genk (2:2) doch keine so schlimme Knöchelverletzung wie ursprünglich vermutet zugezogen. "Er hat zum Glück keine gravierende Bänderverletzung, aber sein Knöchel ist stark gestaucht, sodass er bei jedem Schritt große Schmerzen hat", sagte Basel-Trainer Heiko Vogel am Freitag.

Der ÖFB-Teamspieler, der im Kader für die anstehenden WM-Qualifikationsspiele gegen Kasachstan (12. und 16. Oktober) steht, dürfte damit wohl für das Meisterschafts-Heimspiel am Sonntag im St. Jakob-Park gegen Servette Genf ausfallen.

Der 21-jährige Innenverteidiger hatte aufgrund dieser Verletzung in der 53. Minute ausgetauscht werden müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.