„Spreche über Männer“

Toni Garrn „war bei ungefähr 10 Therapeuten“

Society International
02.05.2024 18:00

Supermodel Toni Garrn (31) redet nur sehr selten über private Angelegenheiten, doch im „Not alone“-Podcast von Valeria Lipovetsky ändert sich das. Denn zusammen mit der Influencerin sprach das Model über ihre Therapie und gestand dabei: „Ich habe circa zehn Therapeuten ausprobiert.“

Offenbar hat es bisher mit keinem ihrer vielen Therapeuten richtig gepasst hat. Lediglich eine Therapeutin in Los Angeles sei, laut Toni Garrn, gut gewesen, aber aufgrund der Zeitverschiebung habe es dann auch nicht mehr gepasst.

Männerprobleme werden auf Englisch besprochen
Ein großes Problem dabei sei auch die Sprache. Das 31-jährige Model, das auf Deutsch erzogen wurde, in dem Podcast weiter, dass sie sich auf Deutsch nicht öffnen könne. Im Englischen scheint ihr das wiederum leichter zu fallen.

Sie habe nie eine Beziehung mit einem deutschen Mann geführt und da sie meistens über Männer bei der Therapie sprechen würde, könne sie das besser auf Englisch tun. Außerdem erklärte Garrn: „Ich bin eine andere Person, wenn ich in Deutschland bin.“

Garrn verspürt eine „Menge Schuld“ gegenüber Tochter
Auch sprachen die beiden in dem Podcast über die Beziehungen zu ihren Kindern und die Balance zwischen Familie und Karriere. Toni Garrn gestand, dass sie eine „Menge Schuld“ gegenüber Tochter Luca (2) verspürt.

 Das Supermodel versuche ihrer Tochter gerecht zu werden, sodass sie viel Zeit zusammen haben, aber ihre Tochter auch ein gefestigtes soziales Umfeld aufbauen kann. Garrn merke aber auch, dass Luca eine feste Routine braucht.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele