Gleich vier Einsätze

Waldbrände im April forderten die Feuerwehren

Oberösterreich
13.04.2024 19:52

Nach den ungewöhnlich warmen Temperaturen Anfang April kam es am Samstag zu den ersten Wald- und Feldbränden des Jahres: Gleich an vier Orten waren die Florianis in Oberösterreich gefordert. In Goldwörth mussten wegen eines Feuers auf einem Feld sogar zehn Feuerwehren ausrücken.

Es dürfte zumindest ungewöhnlich sein, dass bereits im April Wälder und Gebüsche Feuer fangen – am Samstag passierte das in Oberösterreich gleich vier Mal.

Die Waldbrände in Wartberg ob der Aist und Oepping konnten recht rasch gelöscht werden. In Eggelsberg wurden drei Feuerwehren zum Brand eines Gebüsches alarmiert.

Feuer beim Ernten
Den größten Einsatz wegen eines Brandes der Vegetation verzeichnete am Samstag die Gemeinde Goldwörth. Dort dürfte gegen 14 Uhr bei Erntearbeiten Feuer ausgebrochen sein. Mögliche Brandursache ist ein landwirtschaftliches Gerät.

Der Wind begünstigte die Ausbreitung der Flammen auf das gesamte Feld. Die zehn im Einsatz stehenden Feuerwehren löschten von mehreren Seiten und konnten so den Brand eindämmen.

Meldungen von Verletzten liegen zum Glück von keinem der vier Brandgeschehen vor.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele