Nach Razzia verhaftet

70 Kilo Haschisch bei Bürgermeisterin gefunden

Ausland
08.04.2024 20:29

Oh la la! Für Jamilah Habsaoui, Bürgermeisterin der französischen Kleinstadt Avallon, klickten die Handschellen. Bei ihr daheim wurden sage und schreibe 70 Kilogramm verbotenes Haschisch gefunden. Nutzten kriminelle Brüder das Haus ihrer Schwester als Drogenbunker?

Neben Habsaoui wurden zwei ihrer Brüder und weitere vier Verdächtige festgenommen. Das teilte die zuständige Staatsanwaltschaft von Auxerre am Sonntag mit.

Verhaftet: Jamilah Habsaoui (Bild: Screenshot/facebook.com)
Verhaftet: Jamilah Habsaoui

Brüder bereits amtsbekannt
Ist die Bürgermeisterin der 6400-Seelen-Gemeinde im Herzen Frankreichs eine Drogendealerin? Wie französische Medien unisono berichten, dürfte die Politikerin wohl eher von ihren Brüdern unwissentlich ausgenutzt worden sein. Wie die Zeitung „Le Parisien“ berichtet, soll das blutsverwandte Duo bereits in der Vergangenheit wegen Drogendelikten mit dem Gesetz in Konflikt geraten sein.

Neben den 70 Kilo Hasch wurden in der Kleinstadt noch ein Kilo Kokain, 20 Goldbarren und 7000 Euro mutmaßliches Drogengeld sichergestellt.

Groß angelegte Drogenrazzia
Der delikate Fall kam im Rahmen einer groß angelegten Drogenrazzia im ganzen Land an das Tageslicht. Dabei wurden von Auxerre bis Zoufftgen innerhalb eines halben Jahres exakt 7177 mutmaßliche Suchtgifthändler aus dem Verkehr gezogen. Bei 482 Razzien wurden 3,6 Tonnen Drogen, Hunderte Waffen und 11,3 Millionen Euro Drogengeld sichergestellt.

 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele