Negativ-Trend

Weiterer Anstieg der Arbeitslosenzahlen

Vorarlberg
01.03.2024 13:51

Sowohl in der Baubranche als auch in der Industrie kam es im Februar zu drastischen Anstiegen der Jobsuchenden - eine Folge der landesweiten Rezession. 

Beobachter der Wirtschaftslage prognostizierten ihn schon vor vielen Monaten, nun ist er nicht mehr wegzureden: der Anstieg der Arbeitslosenzahlen. Drastisch sind die Entwicklungen derzeit im Bereich Bauwirtschaft: Die immer größeren Lücken in den Auftragsbüchern haben Folgen. Die Zahl der Arbeitslosen stieg im Vergleich zum Vorjahresmonat folglich um 28,2 Prozent.

Jobsuche wird wieder härter
Nicht viel besser sieht es bei den Metall- und Elektroberufen aus: Hier wurde eine Steigerung von 24,6 Prozent auf insgesamt 750 Personen registriert. Aber nicht nur diese beiden Branchen sind betroffen, ganz allgemein wird der Arbeitsmarkt für Menschen auf Jobsuche wieder zu einem härteren Pflaster.

Zitat Icon

Die Herausforderungen in Industrie und Bauwirtschaft führen zu einem überproportionalen Anstieg bei Arbeitslosen.

Bernhard bereuter, Landesgeschäftsführer des AMS, setzt auf Qualifizierung und Weiterbildung. (Bild: lisamathis.at)

Bernhard Bereuter, AMS

Wie Bernhard Bereuter, der Geschäftsführer des Vorarlberger Arbeitsmarktservice (AMS), am Freitag erklärte, waren Ende Februar genau 10.165 Personen im Ländle als arbeitslos vorgemerkt. Dies entsprach einem Zuwachs von 1313 Personen oder 14,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die Arbeitslosenquote liegt somit bei 5,5 Prozent und ist im Bundesländervergleich die viertniedrigste. Die österreichweite Quote liegt aktuell bei 7,6 Prozent. Trotz düsterer Aussichten gibt es aber auch Positives zu berichten: Zwar fallen bei Bau und Industrie Jobs weg, in anderen Bereichen gibt es aber durchaus Zuwächse: Etwa in der Gesundheitsbranche (+97 Stellen) und beim Fremdenverkehr (+57 Jobs).

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
0° / 4°
bedeckt
1° / 4°
Schneeregen
2° / 6°
leichter Regen
2° / 5°
Schneeregen



Kostenlose Spiele