08.05.2012 12:50 |

In Wiener Bim

Mann jagt Schülern mit Gaspistole Schrecken ein

Diesen Aufenthalt in Wien wird eine Schülergruppe aus Telfs in Tirol wohl nicht so schnell vergessen: In einer Straßenbahn der Linie 71 wurden die Jugendlichen am Montagnachmittag von einem Mann angesprochen. Er zog plötzlich eine Gaspistole, bedrohte die Gruppe und drückte dann zweimal ab. Glücklicherweise war die Waffe nicht geladen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Verdächtige - ein 23-Jähriger, der offensichtlich betrunken war - hatte die Tiroler Jugendlichen gegen 16.40 Uhr in der Straßenbahn angesprochen. "Warum er plötzlich die Waffe aus der Jacke gezogen hat, ist noch nicht bekannt", so Polizeisprecherin Michaela Rossmann im Gespräch mit krone.at.

Der 23-Jährige richtete die Pistole auf die Schülergruppe und bedrohte sie, wobei er wirre Sprüche von sich gab. Dann drückte er zweimal ab. "Das Magazin der Waffe war aber leer, verletzt wurde daher niemand", so Rossmann.

Anzeige wegen gefährlicher Drohung
Bei der Station Rennweg stieg der Betrunkene aus der Straßenbahn und wollte sich aus dem Staub machen. Doch zu diesem Zeitpunkt waren bereits die ersten Polizeistreifen eingetroffen und hielten ihn nach wenigen Metern an. Der Verdächtige wurde festgenommen, seine Waffe sichergestellt.

"Der Mann befindet sich derzeit noch in Haft, da die Einvernahmen noch nicht abgeschlossen sind", so die Sprecherin. Er erhält eine Anzeige wegen gefährlicher Drohung.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)