Mi, 18. Juli 2018

Verschwand spurlos

08.05.2012 09:18

Steirer (44) nach knapp zwei Wochen wieder aufgetaucht

Nach dem mysteriösen Verschwinden eines 44-jährigen Steirers am 26. April ist der Mann am Montagabend wieder aufgetaucht. Er wurde in einem leer stehenden Gebäude unweit seines Elternhauses in Wörth gefunden. Der 44-Jährige war in einem schlechten Zustand - er hatte offenbar seit Tagen weder gegessen noch getrunken und war laut Polizei geistig stark verwirrt. Der Steirer wurde ins LKH Feldbach eingeliefert.

Der 44-Jährige wurde gegen 20 Uhr in dem Haus entdeckt, nachdem ein Nachbar des Anwesens Klopfgeräusche gehört und Nachschau gehalten hatte. Der Mann erkannte den Vermissten, da dieser in der Nähe aufgewachsen war, und verständigte sofort Verwandte des Steirers. Eine Befragung des 44-Jährigen sei laut Polizei bislang nicht möglich gewesen. Der Mann dürfte die etwa zwölf Kilometer von seinem Wohnhaus bis zu dem Objekt nahe seines Elternhauses zu Fuß zurückgelegt haben.

Nach Verkehrsunfall spurlos verschwunden
Der 44-Jährige hatte am Tag seines Verschwindens einen Verkehrsunfall mit Sachschaden verursacht, war mit dem stark beschädigten Auto noch nach Hause gefahren und hatte dort den Pkw in seiner Garage abgestellt.

Etwa gegen Mitternacht legte er dann Schlüssel, Geldbörse, Dokumente und Jacke im Haus ab, verließ sein Domizil in Gnas und verschwand spurlos. Das Mobiltelefon war ab diesem Zeitpunkt ausgeschaltet. Der Vermieter des Hauses verständigte Ende April die Polizei, weil ihm der beschädigte Wagen am Anwesen aufgefallen war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.