Spricht von „Wunder“

Uganda: 70-Jährige brachte Zwillinge zur Welt

Ausland
30.11.2023 17:12

In Uganda hat eine 70-jährige Frau Zwillinge zur Welt gebracht. Safina Namukwaya sei damit die älteste Mutter Afrikas, sagte der Arzt Edward Tamale Sali, der Namukwaya während der Schwangerschaft und Geburt betreut hatte, am Donnerstag.

Die Babys - ein Bub und ein Mädchen - wurden demnach in einer Klinik in der Hauptstadt Kampala geboren, in der sich Namukwaya einer Kinderwunschbehandlung unterzogen hatte. Mutter und Kinder seien wohlauf.

„Weiß nicht, wie ich meine Freude ausdrücken soll“
„Ich weiß gerade nicht, wie ich meine Freude ausdrücken soll“, sagte Namukwaya, die in der ländlichen Region Masaka etwa 120 Kilometer westlich von Kampala lebt, am Telefon. In ihrem Alter sei ihr nicht mehr zugetraut worden, „schwanger zu werden und ein Kind zur Welt zu bringen oder mich um ein Baby zu kümmern“, sagte sie.

Die Zwillinge seien für sie daher ein „Wunder“. Ihr Arzt sprach von einer „außergewöhnlichen Leistung“. Namukwaya sagte, sie habe bereits im Jahr 2020 ein Mädchen zur Welt gebracht - nachdem sie zuvor keine Kinder bekommen konnte und als „verfluchte Frau“ verunglimpft wurde.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele