Bewährung widerrufen

Russischer Langfinger wandert länger in den Bau

Vorarlberg
29.11.2023 10:25

Kein Visum, kein Job. Der Angeklagte zögerte nicht lange und begab sich auf Einbruchstour. Dafür musste sich der Russe am Dienstag vor dem Landesgericht in Feldkirch verantworten. 

„Mein Mandant wird sich voll inhaltlich geständig zeigen. Er war über ein Jahr ohne Arbeitsbewilligung, hatte daher Existenzängste. Diese führten letztlich zu den Tatbegehungen", verteidigt Anwalt Halil Arslan den mehrfach Vorbestraften. Es geht um eine Serie von Einbruchsdiebstählen zwischen Dezember 2022 und Juni 2023 im Raum Bregenz. Der Russe bricht in Kellerabteile, diverse Geschäfte und Autos ein. Rund 11.500 Euro Schaden entstehen.

Ausraster nach Unfall

Dazu kommt noch ein Verkehrsunfall Mitte Jänner in Dornbirn. Nach dem Crash tritt der Angeklagte mehrfach gegen das Auto des Beteiligten und demoliert dessen Heckklappe.

„Es tut mir alles leid. Hätte ich das Visum und damit die Chance auf Arbeit gehabt, hätte ich keine Straftaten begangen“, meint der Russe, der derzeit eine zweijährige Haftstrafe in Niederösterreich absitzt und zum Prozess extra nach Feldkirch verbracht wurde.

„Bei Ihnen ist der Zug abgefahren.“

Richter Christoph Stadler macht es am Ende kurz und schmerzlos und verurteilt den Mann zu einer Freiheitsstrafe von 3 Jahren. Außerdem widerruft er eine ursprünglich zur Bewährung ausgesetzte bedingte Haftstrafe. Was bedeutet, dass er in Summe nun vier Jahre in den Bau geht. Die derzeit zu verbüßende Gefängnisstrafe in Niederösterreich nicht inkludiert.

Die Frage des Verurteilten auf Bewährung trifft beim Richter ins Leere: „Bei Ihnen ist der Zug abgefahren.“ Der 39-Jährige erbat drei Tage Bedenkzeit.

Chantal Dorn
Chantal Dorn
 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
6° / 8°
bedeckt
5° / 11°
stark bewölkt
6° / 11°
bedeckt
4° / 11°
stark bewölkt



Kostenlose Spiele