Nix wie los

Mit Adlerblick das ganze Gschnitztal überschauen

Tirol
24.11.2023 17:00

Ein sonniger Winterwanderweg führt von Trins zur Aussichtsplattform „Adlerblick“. Derzeit ist wohl eine Schneeschuhtour angesagt. Die macht aber mindestens genauso viel Spaß.

Die Route wird laut Homepage des Tourismusverbandes bis zum Ende des Forstwegs geräumt, die letzten Meter heißt es bei Schneelage stapfen. Weil sich die Touristiker aber leider nur auf die Urlauber konzentrieren, muss man - wegen der angekündigten Schneefälle - derzeit wohl von fast ganz unten zum Aussichtspunkt stapfen. Geräumt ist aktuell vermutlich leider gar nichts. Somit bietet sich ab Beginn des Forstwegs eine Schneetour an - die erste in dieser Saison.

Wir gehen zunächst im Ort einwärts, nach der Schule rechts hinauf und an der Kirche vorbei. Es geht auf der Dorfstraße stets ansteigend empor („Padasterjochhaus“), der Steig rechts zum Adlerblick wird ignoriert. Bald leitet ein Forstweg im Wald gemütlich nach oben.

In einer Rechtskurve vor einer Wiese am Forstweg (Mountainbikeroute) bleiben, bei der folgenden Wegteilung an „Blaserhütte“ orientieren und im Wald ansteigend talauswärts spazieren – praktisch in die Gegenrichtung! Die Route zieht später fast eben dahin. Sobald die Strecke erneut ansteigt, heißt es, sich bei der Weggabelung rechts halten.

Fakten

  • Talort: Trins im Gschnitztal (1235 m)
  • Ausgangspunkt: Gratisparkplatz P 1 am Ortsanfang von Trins (rund 1220 m)
  • Strecke: Dorfstraße, offizieller Winterwanderweg, (angetretener) Steig bzw. Pfad
  • Ausrüstung: Schneeschuhe bzw. feste Schuhe, Grödel, Stöcke
  • Voraussetzung: Kondition, Trittsicherheit, Ausdauer
  • Kinder: ab 10 Jahren (bei geräumter Strecke ab 2)
  • Mountainbuggy: nein
  • Rodeln: nein
  • Einkehrmöglichkeit: keine
  • Hinweis: wegen der angekündigten Schneefälle sollte man die Tour derzeit beim Aussichtspunkt vor dem Adlerblick beenden
  • Öffis: Bus vom Bahnhof Steinach zum Ausgangspunkt
  • Höhenunterschied: je gut 400 Höhenmeter in Auf- bzw. Abstieg (Ausgangspunkt - Adlerhorst - Ausgangspunkt)
  • Länge: rund zehn Kilometer (Ausgangspunkt - Adlerhorst - Ausgangspunkt)
  • Gehzeit: rund 1 Stunde und 40 Minuten bzw. rund 1 1/2 Stunden (Hin- bzw. Rückweg bis bzw. ab Adlerblick)

Der Fahrweg zieht jetzt abwärts in eine Wiese, bei einer Bank erhält man einen Vorgeschmack auf den „echten“ Adlerblick - mit ähnlichem Tiefblick (optionaler Umkehrpunkt). Zur Aussichtsplattform (zehn Minuten) muss man weiter den Fahrweg hinab. Schließlich führt ein Steig zu der Holzplattform in rund 1500 Metern - direkt unter uns liegt Trins. Nach dem Panoramagenuss entlang derselben Strecke zurück nach Trins.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele