Rätselhafter Vorfall

Loch in Autodach: Meteoriten-Alarm in Straßburg

Ausland
21.11.2023 11:49

Im ostfranzösischen Straßburg beschäftigt ein rätselhafter Vorfall die Polizei. Im Dach eines geparkten Renault Clio klafft seit Montag ein rund 50 Zentimeter großes Loch. Auch eine Fensterscheibe ist gebrochen. Experten gehen vorerst von einem Meteoriteneinschlag aus - doch gefunden wurde lediglich ein kleiner Stein.

Das Wichtigste vorab: Verletzt wurde niemand, im roten Auto war zum Zeitpunkt des Einschlags niemand gesessen.

Um 7 Uhr früh war ein lauter Knall gemeldet worden, der im gesamten Stadtviertel zu hören war, berichteten lokale Medien. Die alarmierte Polizei machte sich umgehend daran, den Autobesitzer zu ermitteln. Die Infos, die diesem schließlich mitgeteilt wurden, ließen einige Fragen offen.

Der rote Renault Clio wurde unfreiwillig zum Cabrio. (Bild: APA/AFP/DDSP 67/HANDOUT)
Der rote Renault Clio wurde unfreiwillig zum Cabrio.

Polizei an Autobesitzer: „Es ist kompliziert, Sie werden schon sehen ...“
„Ich fragte sie: ,Was ist los?‘“, erzählte der Mann dem französischen Sender TF1. „Sie sagten: ,Es ist kompliziert, Sie werden schon sehen ...‘“

Auch 24 Stunden später ist man der Klärung des Vorfalls nicht näher gekommen. Ein hochrangiger Feuerwehrmann meinte gegenüber dem Sender zum Meteoriten-Verdacht: „Angesichts des Zustandes des Fahrzeugs deutet alles darauf hin, dass es sich um einen handeln könnte.“ Lapidarer Nachsatz: „Bis zum Beweis des Gegenteils ist es einer.“

Kleiner Stein, große Wirkung
Von Beweisen sind die Experten offenbar noch weit entfernt. Der Gegenstand, der den Schaden angerichtet hat, ist durch das Dach und die Rückbank bis in den Tank durchgeschlagen. Dort fand man allerdings nichts. Aktueller Hauptverdächtiger ist ein Stein, der im Umfeld des Wagens entdeckt wurde.

Die derzeit verfolgten Theorien: Entweder der Gegenstand war tatsächlich wesentlich kleiner, als es beim angerichteten Schaden zu erwarten wäre, oder der Einschlag war so heftig, dass der mutmaßliche Meteorit aufgrund der frei werdenden Kräfte explodierte und zu Staub zerfiel.

Der Autobesitzer soll es jedenfalls mit Humor genommen und laut TF1 lachend auf das kosmische Malheur reagiert haben.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele