Mo, 22. Oktober 2018

Zwist mit dem Coach

17.03.2012 11:10

Hannover-Trainer Slomka schmeißt Pogatetz aus Kader

Nach den Angaben des Online-Portals der "Bild"-Zeitung ist ÖFB-Teamspieler Emanuel Pogatetz von Hannover-Trainer Mirko Slomka aus dem Kader für das Bundesliga-Heimspiel am Sonntag gegen den 1. FC Köln gestrichen worden.

Zwischen dem Verteidiger und seinem Coach (im Bild rechts) kam es offenbar zu einer gröberen Meinungsverschiedenheit, nachdem Pogatetz beim Europa-League-Sieg Hannovers gegen Standard Lüttich am Donnerstag nur auf der Bank gesessen war.

Slomka hatte Pogatetz nach dem Freitagvormittagstraining mit den Reservisten zu einem Vier-Augen-Gespräch bestellt. "Danach hängte der Trainer in der Kabine einen Zettel ans Schwarze Brett. Darauf stand das Extra-Training für Emi. Unterschrift Slomka", schrieb die "Bild"-Zeitung.

"Zustand verbesserungswürdig"
Gegenüber "Bild" bestätigte Slomka die vorläufige Degradierung von Pogatetz. "Wir haben den Eindruck, dass er nach seiner Roten Karte und der Verletzungspause Rückstand hat. Sein Zustand ist verbesserungswürdig", sagte der 44-Jährige und ließ auch Kritik an der Einstellung des Steirers erkennen. "Ich erwarte Respekt gegenüber den Kollegen und dass er sich in jedem Training anbietet wie jeder andere auch."

Pogatetz, der erst vor rund einem Monat seinen Vertrag um zwei Jahre verlängert hat, wollte sich zu den Vorkommnissen vorerst nicht äußern.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.