Zwei Führerscheine weg

Erwischt: Fast 100 km/h zu schnell und betrunken!

Kärnten
30.09.2023 07:14

Man möchte glauben, wer sich betrunken hinters Steuer setzt, versucht wenigstens sich unauffällig zu verhalten. Zwei Männer waren nicht nur teils schwer alkoholisiert, sondern drückten dabei auch noch fest aufs Gaspedal, bis sie der Polizei ins Netz gingen.

Fast zeitgleich mussten ein 37-jähriger Mann aus Bosnien/Herzegowina und ein 29-jähriger Mann aus Nordmazedonien ihren Führerschein abgeben. In der Nacht auf Samstag, zwischen 0.30 und 1 Uhr, führten Beamte im Bereich des Südrings in Klagenfurt Geschwindigkeitsmessungen durch. Dort rasten ja im Juni 2021 drei junge Männer mit 160 km/h gegen eine Hausmauer, zwei davon starben bei dem Unfall.

Und auch in dieser Nacht bemerkten die Polizisten ein zu schnell fahrendes Auto. „Der Pkw wurde bei der erlaubten Geschwindigkeit von 70 km/h mit 137 km/h gemessen“, so ein Polizist. Hinzu kommt noch, dass der 37-Jährige schwer alkoholisiert war.

Führerscheine noch vor Ort abgenommen
Zur selben Zeit fiel einer Streife in der Keutschacherstraße in Klagenfurt ebenfalls ein Raser auf. „Im Zuge der Nachfahrt konnte eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 100 km/h bei erlaubten 50 km/h festgestellt werden. Bei erlaubten 70 km/h wurde der Lenker mit 160 km/h gemessen“, schildert ein Beamter. Als der 29-Jährige schließlich angehalten wurde, attestierte auch ihm der Alkotest eine mittelschwere Alkoholisierung. Beiden wurde der Führerschein vor Ort noch abgenommen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele