Lavamünd bis Slowenien

Seit 20 Jahren heißt es auf der Drau: „Floß Ahoi!“

Kärnten
29.04.2024 17:00

Die Kraftholzflößer befahren die Drau von Lavamünd bis nach Unterdrauburg in Slowenien – und das seit mittlerweile 20 Jahren! Sogar Hochzeiten sind auf dem Floß möglich. 

Basierend auf einer alten Tradition, haben Robert Paulitsch und mehrere Mitstreiter vor 20 Jahren die St. Georgener Kraftholzflößer ins Leben gerufen: „Lavamünd war ja früher ein Stützpunkt der Flößerei. Damals wurde Handelsware auf der Drau bis nach Osijek gebracht, wo der Fluss ja in die Donau mündet.“

Gründervater Robert Paulitsch mit seinen Kraftholzflößern. (Bild: Hronek Eveline)
Gründervater Robert Paulitsch mit seinen Kraftholzflößern.

Seit mittlerweile zwei Jahrzehnten sind wieder Floße auf der Drau unterwegs. Und die haben sich zu einer richtigen Touristenattraktion entwickelt. Paulitsch: „Ursprünglich war’s eigentlich ein Spaß. Der kam aber gleich gut an.“ Und zwar so gut, dass die Kraftholzer inzwischen fünf Floße gebaut haben.

„Unsere Wasserfahrzeuge sind aus Tannenholz, weil diese Holzart unter Wasser sehr lange hält.“ Es gibt ein kleineres Kulturfloß für 40 Passagiere, das vom Lavamünder See in See sticht und zum Museum Liaunig fährt. In Rabenstein wartet das große Floß für 80 Gäste, das bis Unterdrauburg treibt. Das Steuer halten nur ausgebildete Kapitäne. „Gleich bei welchem Wetter, es gilt immer die Regel: Kurs halten und langsam fahren“, erklärt Paulitsch.

Das Draufloß-Team mit Wirtin Bettina Sulzer-Gallant sowie den jungen Musikern Fabio und Selina, die auf der Harmonika unterhalten. (Bild: Hronek Eveline)
Das Draufloß-Team mit Wirtin Bettina Sulzer-Gallant sowie den jungen Musikern Fabio und Selina, die auf der Harmonika unterhalten.

Auch Gerhard Apaunig ist ein Mann der ersten Stunde: „Es macht einfach großen Spaß. Wichtig ist, dass unsere Gäste Freude haben.“

Auch Hochzeiten am Floß möglich
Tausende Menschen sind jährlich auf dem Fluss unterwegs. „Viele sind erstaunt, wie schön die Landschaft an der Drau ist“, sagt Bettina Sulzer-Gallant, Obfrau des Tourismusvereins: „Seit dem Vorjahr kann auf dem Floß auch geheiratet werden.“

Die Chefin vom Gasthof-Café Bettina sorgt wie das Team vom Gasthof Adlerwirt fürs Wohl der Gäste: „Wir bieten eine kulinarische Vielfalt.“ Fabio und Selina unterhalten auf der Harmonika. Beim Jubiläumsfest am Sonntag, den 5. Mai (11.30 Uhr), heißt es in Rabenstein: „Leinen los!“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele